O - Wurf from the beautiful Dream    

3. Lebenswoche : 15.03.2014 bis 22.03.2014

Die Fellmützchen befinden sich jetzt in der Übergangsphase !

Die Sinne der Welpen erwachen und sie können erste Kontakte mit der Umwelt aufnehmen ! Diese Entwicklung läuft fliessend ab und ist von Welpe zu Welpe sehr unterschiedlich. Bei dem einem Welpen

öffnen sich die Augen bereits am 13. Tag und bei dem anderen erst am 15. Tag oder noch später. Auch wenn die Augen schon geöffnet sind, bedeutet das noch keine Sehfähigkeit, jedoch ist der Pupillen -

reflex vorhanden. Bis zum 21. Lebenstag ist die Sehfähigkeit aber voll entwickelt. Auch die Hörfähigkeit kommt langsam und ist erst um den 21. Tag voll vorhanden. Nun beginnt eine wichtige Zeit für den

Züchter ! Die Welpen die zuvor in vollkommener Stille gelebt haben, treten nun in die Welt der Geräusche ein !

* * *

Am Anfang der dritten Lebenswoche macht der Welpe einen großen Schritt in seinem Dasein ! Seine Augen öffnen sich und das Gehör beginnt zu funktionieren. Auch sein Milchzähnchen brechen durch.

Aufgrund dieser Veränderungen erweitert sich die Wahrnehmungsfähigkeit und auch der Bewegungsdrang des Welpen wird immer größer. Die Welpen werden in dieser Phase über kriechen, Kriechen-

laufen letztentlich das Laufen lernen. Nun fangen die Welpen an in der Wurfbox herumzulaufen. Sie intressieren sich für ihre Umgebung und für einander. Antriebsmotor dieses Verhaltens ist die Neugierde.

Denn die Neugier ist der Antrieb des Lernens. Also, beobachten Sie mal mit, wie es in den nächsten Tagen und die Neugierde unserer Fellzwerge gestellt ist ! Sie beginnen also jetzt aktiv ihre Umwelt zu

erkunden. So verdient dieser Lebensabschnitt zu Recht den Namen Übergangsphase, denn es ist ein verhältnissmässig schneller Übergang vom reinen, völlig selbstbezogenem Saug- und Schlafstadium zum

aktiven Entdecken der engeren Umwelt und zur ersten Kontaktaufnahme mit den Geschwistern, der erste Keim zu dem so vielschichtigem Sozialverhalten des erwachsenen Hundes. Soziale Verhaltensweisen

sind noch nicht entwickelt. Nur der Ausdruck freudiger Erregung in Form eines noch ungeschickten Wedelns mit dem kurzen Schwänzchen wird der Mutter dargebracht, wenn sie nach kurzer Abwesenheit

wieder ins Lager zurückkommt. Dann heben sie auch die Köpfe der Mutter entgegen, die Welpen versuchen ihr Maul zu erreichen. Das ist ein bedeutsames Verhalten. Um den 18. Lebenstag beginnt die

Mutter mit der Zufütterung, an der sich gewöhnlich auch der Rüde beteiligt. Sie würgt den Welpen einen Brei halbverdauter Nahrung vor. Das ist die erste grosse Lernleistung des Welpen, denn schon nach

dem ersten Mal der Zufütterung hat der Welpe gelernt, dass es auch aus dem Maul der Eltern köstliche Nahrung gibt. So wird von nun an dem Maul der Mutter oder Vaters grösste Aufmerksamkeit geschenkt.

Und die Welpen entdecken, dass man die eigene Nase besonders gut an den Mundwinkeln der Alten einbohren kann und dass dann oft das Maul weit geöffnet wird und wenn vorhanden, der begehrte

Futterbrei von sich gegeben wird. Leider haben unsere Haushunde diesen Instinkt nicht mehr oft ....... Diese erste wichtige Erfahrung prägt den Welpen Verhaltensmuster für's ganze Leben auf ! Das Anbetteln

der zum Lager zurückkehrenden Alttiere wird zu einem Begrüßungs- und Zuneigungsritual sowohl im innerartlichen Verband, als auch dem Menschen gegenüber !

* * * * * *

Samstag, der 15. März 2014 - 14 Tage

Haben wieder viele neue Fotos von den süßen Fellmützchen gemacht !

Die süßen Fellmützchen sind jetzt schon richtig gut unterwegs und stehen immer sicherer auf ihren Beinchen ! Wenn Mama in die Nähe kommt und ihr Geruch wird wahrgenommen, ist sofort ein mächtiges

Gewusel in der Wurfkiste ( bei uns ein Planschbecken ). Und auch auf uns reagieren die kleinen Racker jetzt schon ! Jetzt wo die Augen und Ohren bei allen geöffnet sind, beginnen auch die ersten kleinen

Spielereien und die Fellmützchen probieren sich in den verschiedensten Lauten - es werden schon mal kleine " Beller " oder auch " Brummeln " probiert - einfach nur herrlich ! Die Gewichte steigen von

Tag zu Tag - mittlerweile haben wir schon richtige kleine Wonneproppen  !

* * *

Wichtig für Intressenten :

Reserviert bzw. Option - es ist ein Intressent vorhanden, aber noch keine Anzahlung geleistet worden - hier kann sich durchaus noch mal was ändern !

Vergeben - ein Kaufvertrag wurde geschlossen und auch eine Anzahlung geleistet !

* * * * * *

Auf den ersten drei Fotos sieht man Oh La La - unser propperes vorwitziges sable Mädel - reserviert für Familie Nadolny !

Oki Doki ( vergeben an Familie Schmitz ) beim kuscheln !

Noch mal Oh La La ( reserviert ) kurz vor'm einschlafen !

Only for You - vergeben an Familie Schipper !

Oh Mei Oh Mei hab ich wohl beim schlafen gestört, er schaut ganz verschlafen aus der Wäsche ! Option

Oilily ( frei ) ist satt und sucht sich ein Plätzchen zum schlafen !

Und die süße Only for You zeigt uns mal wie toll sie schon laufen kann !

Das was ich ganz oben auf der Seite beschrieben habe, kann man hier zwischen Pearly und Only for You sehr schön beobachten !

Pearly nutzt die Gelegenheit auch gleich für eine ordentliche Säuberung von der süßen Motte !!!

Hey Mama - jetzt reicht's aber langsam ! Igittttt  !!!!!

Schau mir in die Augen Mama !

Ich kann schon Lefzen hoch ziehen - Hey Oki ich bin grade mit Mama am kuscheln !

Pech gehabt - jetzt bin ich daaaa ! Äääääääätsch !

Ab dieser Woche stehen ja die ersten Besuche unserer Familien an - wir sind schon sehr gespannt darauf die Gesichter zu sehen, wenn Sie das erste mal die Fellmützchen sehen !

Wir freuen uns auf zum Teil bekannte Gesichter ( Wiederholungstäter  ) wieder zu sehen und natürlich freuen wir uns auf das Kennenlernen von den Familien die wir bisher nur vom

Telefon bzw. per e-mail kennen !

* * * * * *

Montag, der 17. März 2014 - 16 Tag

Die kleinen süßen Racker werden immer aktiver und da die Erste ( wer schon ???? natürlich Oh La La ) es schon geschafft hat, sich am Rand des Pools hochzustemmen und auch hochzuziehen und mit

einem Plumps ausserhalb des Pools landete, werden wir morgen gleich die größere Wurfkiste aufbauen und die Mannschaft umsetzten !

* * * * * *

Dienstag, der 18. März 2014 - 17 Tag

Die Fellmützchen sind heute Morgen in die große Wurfkiste umgezogen ! Alle haben sich verdutzt erst mal umgeschaut und sind dann vorsichtig und neugirieg durch die neue " Welt " gestapft ! Nur

unsere " Knütterbuchse " Oh La la musste ihre Meinung auch kund tun - wie so oft ! Sie schimpft bei jeder Veränderung erst mal lauthals - ist aber auch immer wieder die Erste die mit neuen Eindrücken

super umgeht - ich kann mir nicht helfen :  Irgendwie ist die Typenvielfalt bei Menschen und Tieren gar nicht soooooo unterschiedlich !!! Alle Fellmützchen haben ordentlich an Gewicht zugenommen.

Sie haben sich gut weiterentwickelt : Die Äugelein sind geöffnet und sie laufen bereits sicher durch ihre Welpenstube. Deshalb wird es nun Zeit, die zukünftigen Welpeneltern einzuladen, uns und die

Fellmützchen kennen zu lernen. Heute kam als erstes Familie Schipper aus Kamp - Lintfort uns besuchen - sie haben durch einen ganz tragischen Unglücksfall ihre geliebte Collie Mix Hündin verloren !

Für wen war dieses erste Kennenlernen ergreifender ? Ich mag es gar nicht sagen ! Wir haben eine super sympathische Familie kennengelernt und einen netten Nachmittag miteinander verbracht. Und

Only for You hat ihre zukünftige Familie gefunden !

* * * *

Noch mal ein paar Worte für Welpenintressenten :

Viele Menschen nehmen sich viel Zeit und betreiben einen großen Aufwand, um ihr nächstes Auto auszusuchen ! Ich wünschte mir, das sich viele Welpenintressenten genauso viel Zeit nehmen würden  um

sich ihr neues Familienmitglied auszusuchen ! Nehmen Sie sich Zeit und überstürzen nichts !!!!! Das neue Familinmitglied soll die nächsten 10 - 15 Jahre bei Ihnen in und mit der Familie leben !!! Wählen

Sie den Welpen mit Bdacht aus und lassen Sie Ihr Herz und Ihren Verstand sprechen ! Egal ob Sie sich für einen Rüden oder ein Hündin entscheiden - die angeborenen und erworbenen Eigenschaften sind

dafür entscheidend ! Optimale Ernährung, körperliche Entfaltung durch Bewegung, spielen in der Aufzuchtphase eine wichtige Rolle für die Gesundheit und Lebenserwartung ! Als engagierter Züchter

möchten wir nie die Gesamtheit des Hundes aus dem Blickfeld verlieren. Meine prsönliche Einstellung : Zucht auf Gesundheit, Wesen, Intelligenz, Leistungsfähigkeit und nicht zuletzt Schönheit ! Wir

werden alles versuchen normale und sehr gut geprägte Hunde zu übergeben - es ist nicht einfach, Hunde zu züchten - aber als noch schwieriger erweist es sich, den Welpen richtig zu plazieren ! Deshalb

haben Sie auch Verständniss dafür, das wir auch schon mal Bewerber ablehnen, die uns nicht als die richtigen zukünftigen Besitzer unserer Hunde erscheinen !

* * * * * *

Mittwoch, der 19. März 2014 - 18 Tag

Pearly ist eine sehr gute Hunde Mami und erzieht ihre Welpen zu guten Hundemanieren. Ihr Intensivkontakt ist von entscheidener Bedeutung, damit die süßen Fellmützchen zu intelligenten und anpassungs -

fähigen Collies heranreifen. Die Fellmützchen bekommen durch uns die Möglichkeit Geruchs- und Körperkontakt zu Menschen kennen zu lernen. Wir heben sie von Anfang an ganz sanft und vorsichtig aus

dem Lager und liebkosen und streicheln sie zart ! Ganz leise sprechen wir mit ihnen und sie erkennen schon bald unsere Stimmen und verbinden sie mit etwas positivem. Die kleinen Köpfchen pendeln intressiert

hin und her und die kleine winzige Zunge sucht nach Trinkbarem und leckt dabei unsere Haut ! Diese tägliche Zuwendung und der enge Körperkontakt hat zur Folge, dass sich die Kleinen zu kontaktfreudigen

Hunden entwickeln ! Mittlerweile sind unsere Fellmützchen schon so stabil und aktiv, dass sie auf allen Vieren durch ihren Welpenauslauf stiefeln. Es macht eine riesen Freude ihnen dabei zu zu sehen und

man kann sich köstlich über die Knurrlaute amüsieren, oder über die ersten Racker die sich im Bellen versuchen - es hört sich zu niedlich an !

So - jetzt werde ich mir mal die kleinen Rabauken einzeln vorknöpfen : Heute ist die erste Wurmkur angesagt - und ab heute wird alle 14 Tage am Mittwoch entwurmt, bis die " Kinder " das Haus verlassen !

Donnerstag, der 20. März 2014 - 19 Tag

Die gestrige Wurmkur haben alle Fellmützchen sehr gut vertragen, ob sie sie auch mochten, ist allerdings eine ganz andere Sache ! Es ist schon zu amüsant zu sehen, wie schnell sich so ein süßes Knutsch -

kugelgesichtchen von einer Sekunde zur nächsten total verändern kann ! Die Nase wird angewidert gekräuselt und man versucht unbeholfen mit aller Macht diese fiese Paste im Mäulchen wieder los zu

werden ! Was aber gar nicht so einfach ist und auch nicht zum Erfolg führt, denn wir Zweibeiner achten natürlich genau darauf, das jedes Fellmützchen seine " Portion " abbekommt ! Inzwischen nimmt die

restliche Hundefamilie auch in unterschiedlichem Ausmaß vom Nachwuchs Kenntnis : " Tante " Jana schaut ab und zu mal vorbei und hat inzwischen auch verstanden, das es nicht ihre Puppies sind, die da ab

und an mal quietschen ! Sie sieht sich ihre Neffen und Nichten an - fährt mal vorsichtig mit der Zunge drüber und geht dann schnell wieder, weil sich die Kleinen schon auf den Weg machen um die Zitzen zu

suchen ! Unsere " Oma " Tweeny wirft zwar mal einen Blick in den Auslauf, ist aber wahrscheinlich der Ansicht, dass ihr Anteil an der Kindererziehung bereits geleistet ist und will bestimmt vermeiden, das

sie noch als " Babysitter " in die Pflicht genommen wird ! Giacomo weiss nicht so recht was er von der quietschenden Mannschaft halten soll und legt immer den Kopf schief um Ihnen zu lauschen und

antwortet den Süßen dann auch ganz sanft ! Mopschy ist ganz hin und weg von den süßen Rackern und würde am liebsten in die Wurfkiste springen - sie nutzt jede Gelegenheit um mit den Fellmützchen zu

schmusen und sie abzuschlecken ! Am interessiertesten ist Ranger - er benimmt sich ganz rührend und fürsorglich und würde bestimmt gerne als " Nanny " einspringen ! Pearly ist nun nicht mehr eifersüchtig

und so nutzt Ranger jede Chance, die sich ihm bietet ( möglicher Weise sagt er sich, dass er, wenn er jetzt seine Qualitäten schon mal als Ersatzvater unter Beweis stellt, vielleicht irgendwann einmal - schön

wär's ja - seine Manneskraft auch mal zum Einsatz bringen darf  ..... ?! ) !

* * * * * *

Freitag, der 21. März 2014 - 20 Tag

Heute Morgen begann der Tag sehr früh, um 6.00 Uhr war die Nachtruhe zu Ende und die Fellmützchn weinten jämmerlich ! Lautstark brachten sie ihren Unmut und Hunger zum Ausdruck ! Also schnell in

die Küche, eine Banane gedrückt - einen Milchbrei angerührt und einen Löffel Honig untergemischt - und schon war die Welt unserer O-chen wieder in Ordnung und alle schliefen satt und zufrieden wieder

ein ! Ja unsere Fellmützchen haben in den letzten Tagen so einiges dazugelernt ! Sie beginnen Kontakt mit uns aufzunehmen - wenn sie uns sehen oder hören kommen sie gleich angtippelt - süße Mäuse mit

offenem Herzen ! Und die kleinen Racker sind wirklich schon richtig fix unterwgs - wenn sie beim säubern der Wurfbox die Möglichkeit haben, brechen sie gleich aus und erkunden neugierig das Wohn -

zimmer. Die Wachphasen werden größer und die Fellmützchen beginnen mit den ersten Spielen untereinander und freuen sich des Lebens und wir mit ihnen ........ ach, es ist so herrlich sie bei uns zu haben !

Damit endet die 3. Lebenswoche - schade, sie war so schnell vorbei ..... ab morgen geht es weiter in der 4. Woche !
 

     15.03.  16.03.   17.03.  18.03. 19.03.  20.03. 21.03.
 Oilily   938 976 997 1103 1158 1197 1246
Only for You   911 945 985 1059 1105 1158 1208
 Oh La La   959 989 1021 1189 1229 1285 1334
 Oh mei oh   913 943 987 1062 1134 1199 1225
 Oki Doki   923 969 1014 1176 1242 1287 1327