R - Wurf from the beautiful Dream  

 

5. Lebenswoche : 12.07.2015  bis  18.07.2015

Viel zu schnell vergeht die Zeit .... heute beginnt schon die 5. Lebenswoche im Leben der kleinen Dreamcollies ! Alle entwickeln sich prächtig, nicht nur in Bezug auf ihr

physisches Wachstum, nein sie werden nun auch mutiger, entdeckungsfreudiger und geschickter ! Inzwischen haben die Fellmützchen auch Freude an Spielzeug gefunden

und spielen und raufen fleissig damit ! Kleine Stofftierchen und Tücher werden mutig " totgeschüttelt " und durch die Schnullerbox geschleppt ! Dienten die Geschwister

bisher noch als " Wärmequelle " so haben die Fellmützchen jetzt entdeckt, das man toll miteinander spielen und raufen kann ! Die Schnullerbox und der anschliessende

Auslauf sind mit verschiedenen Untergründen bestückt, so lernen die Kleinen gleich unbewusst wieder verschiedene Umweltreize ( weiche & feste Böden und die damit

verbundenen Temperaturunterschiede ) kennen und nehmen diese als selbstverständlich an. Wir schrieben ja schon das Jana bereits begonnen hat, ihre Babys von der

Muttermilch zu entwöhnen und das ist auch vollkommen in Ordnung so ! Sie hat lange genug die Welpen vorbildlich und komplett ernährt und jetzt ist die richtige Zeit ge-

kommen um die Fellmützchen auf feste Nahrung umzustellen ! Aber Morgens und Abends gibt es immer noch einen großen Schluck aus Mamas Milchbar ! Wir füttern die

Fellmützchen nun vier Mal täglich - immer zu bestimmten Tageszeiten, damit sich die Racker bereits an einen bestimmten Tagesrhytmus gewöhnen. Die letzte Mahlzeit

bekommen sie immer sehr spät, so gegen 23.00 Uhr - so können sie sich danach noch mal lösen und evtl. noch etwas spielen - sind sie dann müde und schlafen ein,

hört man sie erste wieder am nächsten Morgen ! Die letzten Tage hatten wir ja berichtet, das die Tischmanieren unserer sieben Zwerge noch ziemlich zu wünschen

über lies, aber siehe da - sie haben am Wochenende fleissig geübt und stehen nun zu siebt im Kreis um ihren großen Welpennapf und fressen ordentlich ! Noch ist es

nicht wie mit Messer und Gabel, aber wenigstens liegt keiner der Fellmützchen mehr mit dem ganzen Körper im Napf und sie lassen auch ihre Beinchen aus dem Futter !

Die Fellmützchen bekommen jetzt eine gesunde Mischfütterung von uns. Das bedeutet, einerseits ein sehr hochwertiges Welpen Trockenfutter ( eingeweicht in abge -

kochtes Wasser ) und andererseits Rohfutter ( barfen ), zum Beispiel: Rind-, Hühnchen- oder Putenfleisch ( noch gewolft ), Kutteln, Fisch Filet & Gemüse & Reis oder

Nudeln und als Milchmahlzeit Quark, Ziegenmilch, Kefir oder Hüttenkäse mit püriertem Obst u.v.m. !

Montag der 13. Juli 2015

Der Kontakt zu den Welpen wird immer enger und die kleinen Racker nehmen von sich aus Kontakt auf und sie gehen auf alles und jeden mit Offenheit und Unbedarftheit

zu ! Sie haben 100%tiges Vertrauen in die Welt ! Neugierig probieren sie alles aus, bekommen nun aber von Jana auch Grenzen gesetzt ! Z.B. wenn die Michbar geschlossen

ist, dann ist sie zu !!! Oder wenn Mama schläft, dann zieht und zerrt man nicht an ihr rum !!! Die Fellmützchen stürzen sich täglich mit Heisshunger auf ihre 4 lauwarmen

Futterportionen und nehmen stetig zu ! Nach dem Schmatzen zu urteilen, scheint es ihnen prima zu schmecken ! Jana macht anschliessend immer noch die Napfkontrolle,

aber meistens guckt sie durch die Röhre, denn die kleinen Nimmersatte lassen ganz selten mal ein Krümelchen über ! In der Zeit wo Jana den Napf kontrolliert versuchen

aber alle Sieben schnell noch einen kleinen Nachtisch aus Mamas Milchbar zu ergattern !

Dienstag der 14. Juli 2015

Unsere kleine Rasselbande ist gesund und munter und erfreut uns täglich mit ihrer Freundlichkeit und Aufgeschlossenheit ! Aber nicht nur wir sind begeistert, nein auch

unsere vielen Besucher ( Familie, Freunde, Verwandte & Welpenintressenten ) sind hin und weg ! Die Fellmützchen sind neugierig und kommen sogleich angelaufen und

schnuppern, krabbeln auf den Schoß und geniessen es, gestreichelt und gekuschelt zu werden ! Zu gerne ziehen die Schlingel dabei auch schon mal an längeren Haaren

oder verteilen großzügig  feuchte Küßchen ! Lustiges Toben, üben und spielen ist bei den Fellmützchen nun an der Tagesordnung ! Die Kleinen können miteinander ganz

lieb und sanft umgehen, aber " sie können auch ganz anders " ! Herrlich mit anzusehen sind die kurzen Spiel - Kampf - Attacken gegen die Geschwister ! Wer ist stärker

und wer ergibt bzw. unterwirft sich lieber ?? Wenn sie jetzt spielerisch zubeissen, ist das schon ein recht unangenehmes Gefühl und so hört man ab und an auch schon

mal ein Fellmützchen kurz aufjaulen, wenn einer der Brüder oder Schwestern mal zu dolle ins Ohr, Bein oder in die Rute gezwackt hat ! Oder ein anderes Mal kommt ein

Schlitzohr auf die Idee während des Schlafens mal eben dem Anderen herzhaft ins Ohr zu beissen ! Wenn es beim toben mal zu heftig zugeht, dann wird jetzt auch

schon mal das Gegenüber laut angeknurrt um damit den eigenen Willen durchzusetzten und der Sache so Nachdruck zu verleihen ! Da die Stöpsel auch gerne beschäftigt

werden möchten, haben wir unsere altbewährte Schaukel in den Auslauf gehangen - mal schauen ob die Fellmützchen diese schon annehmen !? Und siehe da, kaum hing

die Schaukel, kamen die Ersten schon neugierig angelaufen und erkundigten das neue Spielgerät !! Rucki Zucki hatten sie den Bogen raus, wie man auf die Plattform

raufklettert bzw. raufhüpfen kann ! Auch das Schaukeln war überhaupt kein Problem und ganz schnell hatte man natürlich bemerkt, das man von da oben größer ist als

die Geschwister und ganz prima einen Angriff von " oben " wagen kann ! Die Racker sind aber auch zu goldig  ! Ich habe die ersten Momente natürlich mit der Kamera

festgehalten !

Erklärung des Schaukeltrainings !

Propriorezeptives Training : Einfache Möglichkeit das Gleichgewicht und die Geschicklichkeit zu trainieren - vom Welpen bis zum Senior !

Propriorezeptoren sind Sinnesrezeptoren im Körper. Sie befinden sich zum einem als Gleichgewichtsorgan im Ohr, zum anderen als Spindeln

in den Muskeln und Sehnen. Zur Erklärung ein Beispiel : Ein Hund bleibt mit dem Hinterlauf in einem Kaninchenloch hängen. Die Spindeln

melden nun dem Rückenmark, dass die Muskeln und Sehnen im Bein gedehnt sind. Das Rückenmark gibt daraufhin den Muskeln sofort den

Befehl den Hinterlauf hochzuziehen und aus dem Kaninchenloch zu befreien. Würde dies nicht geschehen, käme es zu schmerzhaften

Verletzungen, zum Beispiel einer Zerrung. Die Geschwindigkeit und Zielsicherheit dieses Ablaufes lässt sich durch das propriorezeptive

Training verbessern. Der Hund verfängt dadurch über eine sehr gute Koordinationsfähigkeit und Geschicklichkeit, was ihn nicht nur im Sport

vor Verletzungen schützt und auch seine Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit erhöhen kann. Studien aus der Sportmedizin zeigen, dass

dieses spezielle Training bei Basketballspielern Kreunzbandverletzungen um 85 % reduziert und die Rückfälle nach Sportverletzungen

drastisch senkt. Schon lange nutzt auch die Hunde - physiotherapie diese Methode in der späten Rehabilitationsphase nach Operationen und

Verletzungen, ebenso sinnvoll ist ihr Einsatz aber im Vorbeugen !

 

NOCH EIN GANZ GROSSER VORTEIL DES SCHAUKELTRAININGS : DIE WELPEN FAHREN GERNE AUTO UND AUCH DAS TRAGEN

IN TRANSPORTBOXEN IST KEIN PROBLEM !

Mittwoch der 15. Juli 201

Die Entwicklung der Fellmützchen ist momentan sehr spannend - immer mehr wird gespielt und dabei ausgetestet, was körperlich schon möglich ist. Bellen können

unsere Racker ja schon prima und inzwischen wird auch schon das Jaulen geübt ! Auch die verschiedenen Spielzeuge werden immer intressanter und finden immer

häufiger Verwendung in dem einen oder anderem Spiel oder als bööööööser Feind in einer Rangelei ! Jana muss auch immer wieder herhalten und wird regelmässig

von ihren sieben Rackern geärgert ....... ihr wird liebend gerne in die Ohren gebissen oder wie wild daran gezogen ! Jana hat zwar die Ruhe weg, aber ab und zu wird

es ihr doch zu viel und sie sucht meistens schnell das Weite, oder aber sie zeigt den Fellmützchen sanft aber bestimmt wo ihre Schmerzgrenze ist ! Es ist richtig

Action im Welpenauslauf und die längeren Wachphasen werden ausgiebig genutzt ! Im Moment testen die Racker gerade aus, was man mit den spitzen Zähnchen so

alles anstellen könnte ! Hier merken die Racker aber schnell, dass zu festes Zupacken dem Spielpartner überhaupt nicht gefällt. Auch wir brechen das Spiel sofort

ab, wenn sie zu fest zubeissen, so lernen die Fellmützchen im Spiel schon ihre Kräfte zu dosieren und mit ihren Zähnchen vorsichtig umzugehen ! Es bilden sich die

ersten kleinen Charakterunterschiede heraus, aber alle Fellmützchen sind sehr ausgeglichen und verspielt. Beim Fressen sind die kleinen Racker sehr flott dabei

und wir wechseln zwischen den Fleischsorten hin und her um die Kleinen an alles zu gewöhnen. Hühnchen mit pürierten Möhren & Reis ist besonders beliebt !

Wir möchten hier noch mal ein paar Worte zur Prägung unserer Welpen sagen - da die ersten 9 Wochen im Leben eines Welpen sehr bedeutend sind ! Sie sind das

A und O einer verantwortungsvollen Zucht ! Wir isolieren unsere Welpen nicht in einem seperaten Welpenzimmer ! WIR leben mit ihnen zusammen ! Das Muttertier

hat jeder Zeit Zugang zu ihren Welpen und wird nicht getrennt von dem Wurf ! Auch der Rest des Rudels hat ab einer berstimmten Zeit die Möglichkeit die Welpen

kennenzulernen. Die Mutterhündin selbst hat genug Rückzugsorte, wo sie sich jederzeit ausruhen kann. Unsere Würfe werden rund um die Uhr optimal betreut. Eine

artgerechte Aufzucht, sowie eine positive Prägung ist für uns selbstverständlich. Naturgetreu soll es sein und wir führen unsere Welpen in langsamen Schritten an

unsere Umwelt heran. Es ist in der Tat ein Vergleich mit Kindererziehung - genau wie unsere Kinder brauchen auch Welpen Geborgenheit, Liebe, Beschäftigung, Ver-

trauen und optische und akustische Einflüsse um sich frei und offen an die große weite Welt heran zu tasten ! Ihre Neugierde soll befriedigt und ihre Ruhepausen

akzeptiert werden. Sie sollen eine unbeschwerte Zeit haben ! Das Muttertier übernimmt instinktiv ihre Aufgaben und wir als Züchter haben alle Hände voll zu tun

unseren Part gewissenhaft zu erfüllen ! Wir werden versuchen jeden Welpen so zu fördern, wie es sein Charakter erlaubt ! Und wir versuchen für jeden Welpen den

passenden Partner zu finden für ein langes glückliches Hundeleben ! Auch dieses Mal mussten wir Intressenten absagen, weil Sie uns nicht passend Erschienen oder

nicht die Anforderungen erfüllten, aber wir suchen die " RICHTIGEN " für unsere Babys und geben Sie nicht an den ersten X - Beliebigen ab ! Auch die Ansprüche die

jeder an seinen Welpen stellt sind Grundverschieden ! Die Frage der Frage lautet : Was erwarte ich bzw. wir von unserem neuen Familienmitglied und was erwartet der

Welpe von uns ???? Da scheiden sich die Geister ! Wir werden bewusst versuchen, ein gutes Mittelmass zu halten ! Alles was der Hund im ersten Jahr kennenlernt, wird

seine Massstäbe prägen ! Man sollte dies individuell auf den einzelnen Welpen abstimmen, denn auch dazu gehört Bewusstsein, die unterschiedlichen Bedürfnisse

eines einzelnen Welpen zu erkennen !

Donnerstag der 16. Juli 201

Heute gab es für unsere Fellmützchen eine Premiere ! Die kleinen Racker haben das erste Mal rohe Rinderknochen bekommen ! Der Instinkt war sofort geweckt und alle

versuchten ganz schnell an die Knochen zu kommen, die wir auf das Schaukelbrett gelegt hatten ! Unglaublich, es war ihnen egal ob die Schaukel hin und her pendelte, jeder

wollte sich so schnell wie möglich einen Knochen " sichern " ! Die Fellmützchen können die Rinderknochen mangels Zahnsubstanz natürlich noch nicht zermalmen, aber sie

ziehen schon kräftig und sehr geschickt das Fleisch ab ! Wie man auf den Fotos sehen kann, waren alle schwer beschäftigt und es hat ihnen prima geschmeckt ..... ! Aber

wehe dem, ein Geschwisterchen versucht einem anderen den Knochen zu stibitzen, dem wird dann aber ganz deutlich der Besitzanspruch gezeigt !

Heute Nachmittag hatten wir dann noch ganz lieben Besuch - Rigoletto hatte Besuch von seinen zukünftigen Leinenträgern ! Familie Koch hatte schon zwei Collie Rüden von

uns und nachdem sie letzte Woche ihren geliebten Chicco mit über 13 Jahren über die Regenbogenbrücke gehen lassen mussten und nun gesehen hatten, das Rigoletto wieder

frei ist, riefen sie uns an und vereinbarten einen Besuchstermin ! Und ganz schnell stand fest, das Rigoletto bald bei ihnen einziehen wird ! Vielen lieben Dank dafür das Ihr

uns das 3te Mal Euer Vertrauen schen kt ! Damit hat auch unser letztes Fellmützchen ein super tolles Zuhause gefunden !

Freitag der 17. Juli 2015

Allen Fellmützchen geht es wunderbar und sie wachsen und gedeihen und sind einfach zu putzig anzuschauen ! Die Prägung auf den Menschen setzten wir natürlich fort.

Unsere zukünftigen Welpenbesitzer besuchen unsere Welpen regelmässig und auch erwachsenen Bekannte & Verwandte jeden Alters mit Kindern & Jugendlichen sind gern

gesehene Gäste, damit die Prägung der Fellmützchen diesbezüglich ein möglichst umfassendes Erfahrungsrepertoire bekommt ! Man merkt den Fellmütchen bereits jetzt schon

eine positive Prägung auf Menschen an, sie gehen alle offen, freundlich und neugierig auf ihnen bekannte, aber auch auf fremde Personen zu ! Es ist herrlich zu sehen, wie

sie voller Vertrauen auf die Zweibeiner zumaschieren ! Heute ging es mit jedem Fellmützchen einzeln in den großen Garten und wir haben dieses mal dort die Einzelfotos ge-

macht ! Intressant zu beobachten, wie verschieden  sich die Puppies verhalten ! Daytona war kaum zu halten, sie ist wie immer Hänschen voran ..... Remember Me war die

ganze Sache nicht so geheuer, denn durch den Wind raschelte das hohe Schilf soch schon sehr ! Sie beobachtete etwas verhalten erst mal die fremde Umgebung, aber nach

kurzer Zeit stapfte auch sie mutig voran ! Alle anderen liefen gleich neugierig los und kosteten zarte Grasspitzen oder unsere Kräuter, jagten ihren schatten und gingen auf

Abenteuertour durch unseren Garten ! Zu drollig und wunderschön mit anzusehen, wie die kleinen Wuselchen alles erkunden und Freude an ganz einfachen Dingen haben. Auch

Romanceros Entwicklung ist toll zu beobachten und freut uns sehr. Der kleine Mann zeigt sich sehr offen und aktiv ! Er ist einfach ein süßer kleiner Schatz, der neugierig

seine Umwelt erkundet und zu gerne seine Geschwister ärgert ! Halt klein - aber OHO !! - er lässt sich von seinen Geschwistern nicht die " Butter vom Brot " nehmen und

weiß sich zu wehren ! Ausserdem ist er ein kleines " Schlitzohr " ! Er ist meistens derjenige der echt ausdauernd durch den Welpenauslauf stromert, während alle anderen

längst schlafen ! Dann kann man sehen, wie er die anderen taxiert und man sieht schon an seinem Gesichtsausdruck, das er was im Schilde führt ! Er beobachtet dann

seine Geschwister - sucht sich einen oder eine aus und startet dann seine Attacke !!! Schwupps mal eben in die Öhrchen beissen, oder an der Rute ziehen - oder mal so

lange auf dem anderen rumklettern bis alle genervt wach sind ! Wir sind gespannt auf die nächsten Wochen mit ihm und den anderen Fellmützchen !

 

   Renaissance from the beautiful Dream  -  Rufname Roxette  -  vergeben Eheleute Martin  

   Raissa from the Beautiful Dream  -  Rufname Raven  -  vergeben Fam. Pielartzik 

   Rien ne va plus from the beautiful Dream  -  Rufname Ringo  -  vergeben - Fam. Wüthrich / Schweiz  

   Remember Me from the beautiful Dream  -   vergeben an Romans Jevstignejevs 

   Romancero from the beautiful Dream   -  Rufname Thommy  -   vergeben G. - H. 

   Rolex Daytona from the beautiful Dream  -  Rufname Daytona oder Toni  -  vergeben Michelle Botz  

   Rigoletto from the beautiful Dream  -  Rufname Aiko  -   vergeben Fam. Koch  

Samstag der 18. Juli 2015

Unsere 7 Hübschen wachsen und gedeihen prima ! Sie werden größer und dabei immer niedlicher - das Welpenfell wächst und ist plüschig und kuschelweich !

Die Fellmützchen sind jetzt schon länger wach und spielen ganz viel - mal alleine aber viel lieber mit den Geschwistern ! Immer öfter und immer lauter wird

inzwischen auch schon untereinander gerauft ! Sie laufen geschickt durch die Gegend und sind schon ziemlich flott unterwegs ! Die Fellmützchen hüpfen vor

Freude wie kleine Häschen, stoppen, lauern, klettern und rennen, kriechen, balancieren und fangen sich Gegenseitig - sie haben einfach einen Riesen Spaß !!!

Die Racker sind nun so robust, das wir sie einzeln mit auf kleine Erkundungstouren durch unser Haus mitnehmen - so lernen sie nebenbei ganz viele neue

Dinge kennen ! Zusammen sind die Schlingel kaum noch zu bändigen und man wird doch zu oft an den " Sacke mit Flöhen " erinnert, wenn man sie " hütet " !

Roxette hatte heute wieder Besuch von ihrem neuen Frauchen und Herrchen und die Beiden haben nicht schlecht gestaunt, wie sehr die Fellmützchen seid

dem letzten Besuch gewachsen sind ! So, nun noch die aktuelle Gewichtstabelle und damit schliessen wir dann auch schon die 5. Lebenswoche ! Übrigens

Danke für die Hinweise per mail, aber wir haben uns nicht vertan !!!! Rigoletto unser Leichtgewicht bei der Geburt war letzte Woche der Zweitschwerste !!!

 

     12.07.  13.07   14.07.  15.07. 16.07. 17.07. 18.07.
 Renaissance   1597 1676 1747 1852 1968 2051 2110
 Raissa   1616 1699 1754 1868 1973 2098 2180
 Rien na va   1698 1784 1889 1997 2101 2236 2370
 Remember   1599 1673 1746 1849 1962 2047 2100
 Romancero   1054 1126 1188 1266 1334 1413 1491
 Rolex D.   1867 1959 2067 2166 2258 2343 2415
 Rigoletto   1801 1887 1969 2053 2168 2204 2282

  

6. Lebenswoche : 19. Juli 2015  bis  25. Juli 2015

Sonntag der 19. Juli 2015

In der 6. Lebenswoche angekommen geht es nun richtig rund bei den Fellmützchen ! Die zukünftigen Welpeneltern die uns bereits besucht haben und die Bande life

erlebt haben, wissen wovon wir reden ! Komisch, das bisher alle Daytona optisch Klasse finden, aber die Maus sonst nicht geschenkt haben wollten, lach ! Sie hat

wirklich ein tolles Temperament und wird Michelle & Pearly bestimmt auf Trab halten ! Die Besuche finden die Fellmützchen unheimlich spannend, gibt es doch

jedes Mal neue Gerüche zu erschnuppern ! Alle nehmen ohne Scheu gleich Kontakt mit den Besuchern auf - egal ob Bekannte oder Fremde ! Heute hat Romancero

seine Welpeneltern kennengelernt und hat es sichtlich genossen mit ihnen zu schmusen - aber auch die Zweibeiner waren hin und weg von dem süßen Kerl ! Wir

setzten unsere Fellmützchen immer mehr Reizen aus, sowohl optische als auch akustische ! Bisher zeigen sich die Sieben absolut unerschrocken ! Tägliche Besuche

im Welpengarten sind immer eine willkommene Abwechslung zum Welpenauslauf im Haus ! Hier gibt es ein kleines Wasserbecken, ein Bällebad, verschiedene Spielzeuge,

einen Tunnel, Sand zum buddeln ..... etc. ! Der Welpengarten hat verschiedene Bodenuntergründe wie Kies, Rindenmulch, Gras und Granitplatten - so lernen die Puppies

spielerisch die verschiedenen Untergründe kennen. Das tolle Sommerwetter erlaubt es, das wir und die Fellmützchen die Sonne in vollen Zügen geniessen können, sie

ist gut für die Entwicklung der Knochen der Welpen ! Unsere R - chen sind Top Fit und stellen viel Unsinn an, aber man merkt ihnen das junge Alter vor allem noch an

ihrem Schlafbedürfniss an ! Nach kurzer Zeit des Tobens oder nach einer Entdeckungstour durch den Garten fallen alle einfach um und schlafen den Schlaf der

Gerechten ! Da kann sie dann auch nichts stören ! Merkt man, das wir begeistert sind von unseren R - chen ?????? Ich könnte noch so viel schreiben ......, aber ich will

es ja nicht übertreiben .... deshalb gibt es lieber ein paar Fotos vom heutigen Welpenbesuch von Romacero !

Heute Nachmittag schien auch die Sonne wieder und so konnten sich die Fellmützchen noch draussen im Welpenauslauf vergnügen ! Janas Rasselbande entwickelt

sich prächtig ! Mit den Kumpels wird auch richtig und ausgiebig getobt - möchte einer mal nicht, dann kommt auch schon mal ein auffordendes " Wuff " ! Spielsachen

werden fleissig durch die Gegend getragen und ganz toll finden sie nun Bälle ! Und nachdem vielen toben sind sie natürlich auch wieder hungrig - der Hunger der Fell-

mützchen ist immens ! Heute Nachmittag war auch Michelle da und so konnten wir mit allen zusammen in den Garten gehen und siehe da, in wenigen Sekunden war

es ein Collie Spieleland !!! Wie gut das Michelle dabei war, denn alleine kommt man hinter dem " Sack Flöhe " nicht mehr hinterher ! Für die Fellmützchen gab es heute

wieder " Streicheleinheiten " mit der Babybürste ! Spielerisch und mit ganz sanften Berührungen gewöhnen wir sie so ganz langsam an das Gefühl gekämmt zu werden !

Dies werden wir jetzt öfters mit einfliessen lassen und bald werden wir die Babybürste dann durch eine richtige Hundebürste ersetzten ! Besonders beeindruckend

finde ich immer die sichtbaren und merkbaren Veränderungen, so schauen die Fellmützchen einen seit wenigen Tagen auch schon von einer gewissen Entfernung aus

an. Zu süß wenn so eine kleine Collieschnute von weitem schon zu einem hochschaut und Blickkontakt sucht - sobald dieser gegeben ist, rufen wir die Fellmützchen

mit ihren Namen - und immer öfter mal kommt der angesprochene Fratz auch auf einen zugerannt und freut sich wie Bolle ! Was soll ich sagen ( ich glaub ich wieder-

hole mich ! ), uns geht das Herz auf bei diesen süßen rackern ! Auch Jana spielt immer wieder mal mit ihren Babys und setzt ihre Erziehungsmaßnahmen fort ...... Sie

läuft öfters mal mit einem Spielzeug oder einem Leckerchen durch die Welpenschar durch und wenn dann eines der Fellmützchen ihr das Spielzeug oder das Leckerlie

wegnehmen will, dann wird es kurz angebrummt ! Die Zwerge sind dann erst mal total verdutzt, laufen dann aber einfach weiter und gehen der Mama aus dem Weg und

suchen sich was anderes zum spielen ! So einfach geht das ! Es wird auch Zeit, das die kleinen Racker mal ein " NEIN " kennenlernen und begreifen, das sie nicht alles

bekommen, was sie wollen !!! Eine gute Lektion für das spätere Leben !

Montag der 20. Juli 2015

Eine kleine Fotostory zum schmunzeln ........... : " Pearly schau mal, wie süß die Maus ist " !!!

Huch, die schaut ja aus wie ich früher !!!!!!

Hmmmmmmm, riechen tut die aber lecker nach was Fressbarem !!!!!!

Mama schau mal, was für eine süße Prinzessein ....... !

Wen Michelle wohl meint ???? Die Zwei- oder die Vierbeinige ????????

Egal, süß und super hübsch sind sie Beide !!!!!!

Hey Frauchen, so aber nicht !!!! Ich denk ich bin Deine Prinzessin ????? Du bist auf jden Fall meine !

Dienstag der 21. Juli 2015

Wir sind mitten in der sechsten Lebenswoche unserer Collie R-chen ! Ich kann es nicht oft genug sagen, wie die Zeit für uns rast ... auch wenn sie für die zukünftigen

Welpenfamilien momentan zu schleichen scheint ! Die kleinen Racker haben nun auch schon fast alle Rufnamen von ihren neuen Familien bekommen, so können wir

schon versuchen sie auf ihre Namen zu prägen. Mama Jana fängt nun an sich etwas von den Welpen abzukapseln, Trinken darf ihre " Bande " nur noch ab und zu

und nur, wenn sie es will ! Ein völlig normales Verhalten in der Aufzucht und ganz wichtig für den Entwicklungsprozess der Welpen, so lernen sie auch ohne ihre Mama

durch die große weite Welt zu stapfen ! Die Welpen haben kein Problem damit, sie brauchen die Mutterhündin jetzt nicht mehr, sie sind zu begeistert von sämtlichen

Fleischsorten und sonstigem was wir ihnen anbieten ! Seid zwei Tagen wolfen wir nicht mehr alles Fleisch, sondern geben einen Teil des Fleisches kleingeschnitten da-

runter. So lernen die Fellmützchen etwas langsamer zu fressen und vor allem das man das Futter auch kauen muss und nicht nur runterschlingt !!!!! Heute stand das

erste Boxentraining an ! Wir möchten die Welpen nach und nach an unsere Transportbox gewöhnen, deshalb haben wir die Box einfach in den Welpenauslauf gestellt

und geschaut, wie die Mäuse darauf reagieren ! Die Fellmützchen guckten erst mal neugierig was das für eine große Kiste ist und beschnupperten sie dann ausgiebig !

Und dann sind sie schwaupps gleich ohne Scheu in die Box gelaufen - lach - klar lag es auch daran, das die Box mit " Leckerchen " ( kleingeschnittenes Putenfilet )

bestückt war ! Positive Bestärkung - sie verbinden so die Box mit etwas positivem ! Das werden wir in den nächsten Tagen nun täglich wiederholen und auch eine

zweite Box im Wohnzimmer aufstellen, so das die Box ein liebgewonnener Platz für die Fellmützchen wird ! Das erleichtert uns dann auch die längere Fahrt bis zum

Tierarzt sehr. Eine solche Box ( bzw. Zimmerkennel ) ist eine praktische Sache ume inen Welpen sicher im Auto unterzubringen ! Ganz wichtig, denn ein Hund muss

nicht nur aus Versicherungstechnischen Gründen entweder in einer Box oder mit einem Gurt im Auto gesichert werden ! Sollte das nicht der Fall sein, zahlen die Ver-

sicherungen im Schadensfall nicht und auch die Polizei verteilt " Ordnungsgelder " für nicht gesicherte Hunde !!!! Ausserdem ist so eine Box eine tolle Sache um einen

Welpen sicher unterzubringen und sie erleichtert einem auch ungemein die Erziehung zur Stubenreinheit ! Bei uns verknüpfen die Welpen die Transportbox nicht mit

Strafe, sondern sie lernen von Anfang an, das sie rein positiv belegt ist ! Ich lege meinen Welpenkäufern an's Herz sich solch eine Box inder Eingewöhnungs- sowie

auch in der Stubenreinheitsphase zu benutzen ! Übrigens eignet sich für im Haus auch ein Laufstall für Kleinkinder ! Nachts sollte die Box in den ersten Tagen neben

dem Bett stehen - da ein Welpe seinen Schlafplatz nicht beschmutzen würde, macht er sich bemerkbar, wenn er sich lösen muss und kann ihn dann herausnehmen

und mit ihm nach draussen gehen ! Eine tolle Sache - man spart sich viel Zeit und schont die Nerven !

Mittwoch der 22. Juli 2015

So, heute aktualisiere ich das Welpentagebuch mal Abends und nicht wie sonst am frühen Morgen ! Es ist aber auch so schwer sich von den kleinen Rackern los zu

reissen ! Wer will jetzt schon am PC sitzen..... ????? Ja, ich weiß ihr lieben Welpeneltern, ihr wartet täglich sehnsüchtig auf die neuesten Updates von den Fellmützchen !

Will Euch auch nicht enttäuschen ! Fass mich heute etwas kürzer, hab eine Plombe verloren und mich plagen leichte Zahnschmerzen - morgen geht es zum Doc und

hoffe dann geht es wieder besser ! Momentan ist viel los bei uns und den Fellmützchen ! Ihre zukünftigen Familien kommen uns besuchen, aber auch Besuche von

Bekannten und Verwandten stehen auf den Plan. Desweiteren unternehmen wir viele Ausflüge nach draussen in den Welpengarten ( nur unter Aufsicht, sicher ist

sicher ) und natürlich ist die optische und akustische Prägung voll im Gange ! Unsere siebn Fellmützchen zeigen überhaupt keine Berührungsängste gegenüber allen

Menschen, eagl ob jung oder alt, groß oder klein, laut oder still - sie haben ein offenes Wesen und begrüßen jeden freudig ! Jeder Besuch wird sehr gründlich abge-

schnüffelt um Gerüche abzuspeichern. Heute gab es ein kleines Wellnessprogramm für die Süßen - zuerst haben wir die Krallen der Stöpsel geschnitten und siehe da,

dieses Mal ging es schon viel besser bzw. entspannter als beim letzten Mal und anschliessend gab es als Belohnung noch eine Massage mit der Babybürste !

Donnerstag der 23. Juli 2015

Turbolente Tage liegen hinter uns und es warten noch einige Tage auf uns und die R-chen ! Unsere kleinen Racker sind super aufgeschlossen und ausgeglichen und

lassen sich nicht so schnell aus der Ruhe bringen. Heute Morgen haben die Fellmützchen nach einem Ausflug auf den Kiesbereich & mit Platten ausgelegten Aus-

lauf alle Bereiche und Bodenuntergründe auf unserem Grundstück kennengelernt und erkundet. Völlig unbeeindruckt von dem bisher unbekannten Bereich und von

dem fremden Untergrund erkundeten sie sofort ohne Scheu den gesamten Bereich ! Auch ein großes Sonnensegel was gespannt war und im Wind flatterte wurde von

ihnen total gelassen hingenommen ! Ab und zu schaute ein Fellmützchen zwar mal nach oben, wenn der Wind darunter " schlug ", das war aber auch alles !

Sorry, jetzt muss ich erst mal aufhören - ich muss jetzt zum Zahnarzt !!!

***

Hallo liebe Tagebuchleser, muss Euch auf Morgen vertrösten ! Ich habe vorhin eine Wurzelkanalbehandlung bekommen und bin froh, wenn ich gleich eine Tablette nehmen und

mich hinlegen kann ! Muss leider morgen und am Samstag zum spülen der Kanäle in die Praxis fahren - egal, Hauptsache die Pinne hören auf ! Versuch Euch aber trotzdem

auf dem Laufenden zu halten !

Freitag der 24. Juli 2015

Der Morgen begann heute schon um 6.00 Uhr mit großem Gemeckere und Gezeter ! Schrecklich so geweckt zu werden ! Man steht wie eine Eins senkrecht im Bett ! Die

Fellmützchen hatten Hunger und verlangten lautstark nach ihrem " Frühstück " !!! Ringo hatte wohl so einen " Kohldampf " das er wahre Arien anstimmte und die anderen

Fellmützchen liessen sich natürlich nicht lumpen und stimmten mit in das Konzert ein !!!!! Arien können sie sehr gut und vor allem lautstark ! Zu gerne wollten sie auch aus

dem Welpengehege raus und mit in die Küche, aber wir möchten sie ja nicht darin bestärken, wenn man so ein Theater macht, das man dafür auch noch belohnt wird !!!

Also habe ich nur schnell das Futter zubereitet, es ihnen wortlos gegeben und bin wieder in die Küche verschwunden ! Es dauerte auch nicht lange und alle Fellmützchen

waren satt und zufrieden und widmeten sich dann wieder hingebungsvoll ihrem Schönheitsschlaf ! Haben die es gut - denn ich musste erst mal wieder zum Doc ! Doch

es gab grünes Licht - Gott sei Dank ist mein Beisserchen auf dem Weg der Besserung ! Heute Nachmittag ging dann wieder raus in den Welpengarten und es gab dort

wieder was Neues zu erleben !!! Denn heute stand Rasenmähen auf dem Programm ! Den Elektro Rasenmäher fanden sie alle ganz spannend ! Alle Fellmützchen standen

am Zaun um zu schauen, was da so brummt ! Die meisten schauten nur neugierig auf das Gebrumme, aber manche wären am liebsten durch den Zaun durch und hinter

dem Rasenmäher hinterher ! Kenn ich ja schon vom Staubsauger und vom Wischmopp her - die werden auch immer attakiert !!!!!

***

So, nun haben wir als kleines Schmankerl noch die neuen wöchentlichen Einzelfotos der Fellmützchen gemacht ! Haben uns wieder was einfallen lassen und wir hoffen,

das Euch die Bilder gefallen ! Die Fotos haben wir nach dem Fressen aufgenommen - klappte bei den meisten super, nur der Ein oder Andere war schon zu müde

oder wollte wie Roxette einfach nicht stillhalten !! Deshalb gibt es von manchen Fellmützchen ein paar Fotos weniger ! Sorry !

 

   Renaissance from the beautiful Dream  -  Rufname Roxette  -  vergeben Eheleute Martin  

   Raissa from the Beautiful Dream  -  Rufname Raven  -  vergeben Fam. Pielartzik 

   Rien ne va plus from the beautiful Dream  -  Rufname Ringo  -  vergeben - Fam. Wüthrich / Schweiz  

Pssssssssssssssssssst -  da sag doch noch mal einer modeln ist keine Arbeit !!!!!

Unser Top Model Ringo ist mal wieder über der Arbeit eingeschlafen !!!

   Remember Me from the beautiful Dream  -   vergeben an Romans Jevstignejevs 

   Romancero from the beautiful Dream   -  Rufname Thommy  -   vergeben G. - H. 

   Rolex Daytona from the beautiful Dream  -  Rufname Daytona oder Toni  -  vergeben Michelle Botz  

  Rigoletto from the beautiful Dream  -  Rufname Aiko  -   vergeben Fam. Koch   

 

Samstag der 25. Juli 2015

Der letzte Tag der 6. Woche ist angebrochen...... bald müssen wir die süßen Fellmützchen loslassen in die weite Welt ...... ! Unsere Racker üben sich in Machtspielchen

und Unterordnung ist ein ganz großes Thema ! Wer ist der Stärkste ??? Wer hat das Sagen im Rudel ??? Wer hat welchen Rang im Rudel ??? Wer gebärdet sich wild und

wer ist eher ruhig ??? Tja, das ist nicht anders als bei uns Menschen auch - mach ich nur einen auf " dicke Hose " oder bin ich wirklich so suverän ??? Unsere Schlingel

probieren sich aus und üben wer sie sind !!! Es ist spannend dabei zuzusehen ! Die Rasselbande hat nach wie vor einen gesegneten Appetit - inzwischen kristallisieren

sich aber Vorlieben beim Futter heraus ! Heiss begehrt sind geriebener Apfel und gedrückte Banane kombiniert mit Quark, Joghurt oder Hüttenkäse ! Beim rohen Fleisch

mögen sie besonders gern Hähnchen und Wild mit püriertem Gemüse und das ganze ergänzt mit Kartoffeln, Reis oder Nudeln ! Aber ganz dolle sind alle auf Fisch !! Bei

den Gewichten hat sich so einiges getan und inzwischen haben die Fellmützchen auch untereinader schon mal die Plätze getauscht, nach wie vor ist aber Rolex immer

noch die Schwerste und Thommy der Leichteste - aber Thommy hat auch wieder super zugenommen und er kann sich bestens gegen seine Geschwister durchsetzen !

Kleiner Mann ganz Groß !!!!!!

***

Wir konnten in den letzten Tagen leider nicht immer alles sofort auf den neuesten Stand halten, da ich erst Zahnschmerzen hatte und wir dann einen großen runden

Geburtstag in der Familie ( meine Mutter, die bei uns lebt wird morgen 80 !!!! ) haben und dementsprechend viele Vorbereitungen zu treffen waren ! Sorry !! Aber

wir haben immer alles nachgereicht !

****

Wie üblich endet auch die 6. Lebenswoche mit der aktuellen Gewichtstabelle !

     19.07.  20.07   21.07.  22.07. 23.07. 24.07. 25.07.
 Renaissance   2221 2316 2427 2532 2648 2763 2870
 Raissa   2234 2356 2473 2583 2676 2799 2900
 Rien na va   2447 2512 2603 2700 2812 2907 3000
 Remember   2203 2296 2356 2449 2562 2657 2745
 Romancero   1554 1626 1698 1766 1844 1943 2030
 Rolex D.   2532 2656 2787 2906 3038 3129 3241
 Rigoletto   2378 2499 2597 2698 2795 2897 2999

7. Lebenswoche : 26. Juli bis 02. August 2015

***

Sonntag der 26. Juli 2015

Hallo und herzlich Willkommen in der 7. Lebenswoche ! Die 7 Fellmützchen grüßen ihre neuen Familien und den Rest der Welt und wünschen viel Spaß beim lesen unserer

Abenteuer in dieser Woche ! Es ist einfach nur herrlich, die süßen Fellmützchen bei ihren täglichen wilden und ausgelassenem Treiben zu beobachten ! 7 immer muntere

Fellmützchen turnen durch den Garten und die Wohnung, immer auf der Suche nach neuen Erfahrungen und einem gemütlichen Plätzchen auf dem Schoss zum Schmusen

und Kuscheln ! Sie sind ganz schön groß geworden und sind sehr unternehmungslustig und ständig am überlegen was auf der nächsten " Party " so steigt !!! Darf gar

nicht daran denken, das wir die ersten Fellmützchen in etwa 14 Tagen ziehen lassen müssen ..... ! Im Moment komme ich kaum dazu, das Welpentagebuch täglich weiter zu

führen - ein typischer Fall von " ernstzunehmender Zeitmangel " ! Unsere Fellmützchen können das gar nicht verstehen, wenn wir hier schon mal wild umher rennen und

dann keine Lust zum fangen spielen haben, weil wir gerade mal wieder hinter den Rabauken herräumen, wegräumen, umräumen und natürlich saubermachen ! Heute gab

es bei uns jede Menge Besuch !!! Meine Mutter wurde 80 und es wurde fleissig gefeiert ! Der Besuch konnte gar nicht genug von den Süßen bekommen - und das haben

die Zwerge auch schamlos ausgenutzt ! Da sind die Fellmützchen nicht anders wie kleine Menschenkinder und versuchen gerne schon mal die Situation auszunutzen und

dann auch schon mal an Schnürsenkeln zu knabbern oder " zwicken " in Hosebeine ! Man sieht, Langeweile ist für uns ein Fremdwort !!!! Ringo und unser jüngster Enkel

Rayman haben sich gesucht und gefunden - die Beiden waren den ganzen Tag auf Kuschelkurs oder haben zusammen gespielt !!!

Herrlich !!! Nachdem die Fellmützchen heute viel Action und Spaß hatten und eine ordentliche Portion Hähnchenfleisch mit Gemüse & Reis verdrückt haben, liegen sie nun alle

7 satt und zufrieden schalfend im Welpen Auslauf und träumen ! Bei dem einen laufen die Pfötchen, bei einem anderen bewegt sich das Mäulchen, beim nächsten zuckt

der ganze Körper und andere geben leise Tönchen von sich ! Man sieht das es ein aufregender Tag war und das er nun von den Fellmützchen im Schlaf aufgearbeitet und

verarbeitet wird ! Zu niedlich !!!

Montag der 27. Juli 2015

Es wird entdeckt, erkundet und ausprobiert bei den kleinen Dreamcollies - man muss es life erlebt haben, unsere Fellmützchen halten uns hier ganz schön auf Trab ! Es

ist einfach nur Klasse, wie sich die kleinen Fellmützchen weiterentwickelt haben ! Keiner von den Sieben fällt bisher aus der Reihe, im Wesen sind sie alle echt taff und

neugierig ! Es macht einfach nur Spaß mit den Süßen ! Sie sind super menschenbezogen und im Moment auch super unternehmungslustig. Sind sie dann entlich mal platt

und schlafen, dann führe ich z.B. das Welpentagebuch weiter, bearbeite die vielen Fotos und erledige die Hausarbeit, bis die Racker wieder wach sind und bereit sind für

die nächsten Welpenattacken !!! Jana ist weiterhin eine vorbildliche, liebevolle Hundemama - sie kümmert sich um ihre Welpen, spielt mit ihnen und erzieht sie genau da,

wo es angebracht ist. Tweeny unsere Hundeomi bringt sich nach kurzer Zeit lieber vor den Rackern in Sicherheit ! Aber das kann man der gesetzten Lady ( fast 14 Jahre

alt ) auch nicht verdenken !!! Meine Mutter tobt schliesslich auch nicht mehr mit ihren Urenkeln, sondern ist eher für die Schmuseeinheiten oder Lesestunden zuständig !!!

Nur Giacomo ist die Meute zu suspekt und er nimmt lieber Reissaus ! Heute hatten wir wieder lieben Besuch von den zukünftigen Leinenträgern von Raven und Aiko ! Ehe-

leute Koch und Familie Pielartzik wurden auch sogleich freudig von den Fellmützchen begrüßt und man war überrascht, wie sehr sich die Racker seid dem letzten Besuch

verändert haben und vor allem wie groß sie schon geworden sind ! Eheleute Koch bekommen von uns nun schon den dritten Collie Rüden - nach Chico und Denny (

wurden 13 und 14 Jahre alt ) wird nun bald Rigoletto genannt Aiko die Nachfolge antreten - er wird schon sehnsüchtig erwartet !

Auch Familie Pielartzik zählt schon die Tage und kann es kaum abwarten, das Raissa genannt Raven zu ihnen und ihrer Collie Dame einzieht !

Dienstag der 28. Juli 2015

Wenn alle 7 Racker bei uns im Haus unterwegs sind, heisst es sich in Sicherheit bringen, denn die Fellmützchen haben vor nichts Angst und stellen jede Menge Blödsinn an !

Grade  in der Gruppe kann man dann auch prima die Wesenunterschiede erkennen ! Remember ist eher vorsichtig - nicht ängstlich, aber eben keine Draufgängerin, sie mag

es ruhiger und kuschelt viel lieber ! Aiko ist unser Teddybär - er ist ein ganz suveräner und ruhiger Bursche - ihn bringt nichts aus der Ruhe und er ist ein Schmuser und

Genisser ! Ringo ist aufgeweckt und sehr neugierig und immer bereit seine Geschwister zu ärgern - aber auch er braucht seine Streicheleinheiten und fordert diese auch

ein ! Raissa ist neugierig und verspielt, immer vorne mit dabei und sie ist eine Kampfschmuserin ! Thommy ist etwas ruhiger und eher vorsichtig, halt kein Draufgänger aber

keine Spur ängstlich - er behauptet sich bestens gegen seine Geschwister ! Roxette ist eine total aufgeweckte Motte - immer vorne mit dabei und für jeden Unsinn zu

haben, aber auch immer bereit zum kuscheln und schmusen ! Ja und dann wäre da noch unser Schwarzes " Teufelchen " Toni - immer " Hänschen voran " unermüdlich und

voller Power, aber auch total verschmust ! Damit sich die einzelnen Fellmützchen auch immer mal auf andere Situationen einstellen können und auch mal auf sich alleine ge-

stellt sind, teilen wir sie auch ab und zu in Gruppen auf ! Intressant zu beobachten, wie sie sich dann verhalten, wenn sie sich nicht an den " Anführern " orientieren können,

sondern auf sich selbst gestellt sind und eigene Entscheidungen treffen müssen ! So lernt jedes der Fellmützchen seine eigenen Erfahrungen zu machen ! Das ist ganz

wichtig für die Entwicklung der Süßen, denn jetzt sind es nur noch etwas über eine Woche, dann beginnt die Zeit des Abschiednehmens und die Fellmützchen sind dann

auch alleine ohne ihre Geschwaiter in dieser großen weiten Welt unterwegs ! Aber sie haben dann ja EUCH mit viel Einfühlungsvermögen und Liebe & Geduld neben sich, die

ihnen helfen werden sich in ihr neues Zuhause schnellstmöglich einzugewöhnen ! Da machen wir uns keine Sorgen und haben ein sehr gutes Gefühl !

***

Noch ein paar Worte an unsere Welpeneltern zum Einfühlungsvermögen !

Bitte die Welpen nie überfordern, Bewegung sollen und dürfen sie haben, es geht aber darum, die Gelenke und Knochen zu schonen ! Mit gesundem Menschenverstand,

Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen ist für jedes Fellmützchen ein Mittelweg zwischen körperlicher Unter- und Überfoderung zu finden !!!! " Wir sagen es immer

wieder, einen Welpen kann man nicht so nebenbei erziehen, man muss sich mit Haut und Haaren auf diesen kleinen Schatz einlassen ! " Und wenn man das berücksichtigt

wird mit viel Liebe und Konsequenz aus diesem süßen Fellmützchen dann ein toller wunderschöner Vertreter seiner Rasse !

Mittwoch der 29. Juli 2015

Die Fellmützchen geniessen ihren Auslauf, toben im Garten und gehen immer weiter auf Entdeckungstour ! Sie haben so richtig Spaß daran alle Dinge zu inspizieren

und alles mögliche auszuprobieren, denn ihre Neugierde muss ja befriedigt werden ! Sie klettern auf dicken Stämmen und Rampen, tragen Spielzeug oder Blätter durch

die Gegend oder toben einfach nur lustig umher ! Mama Jana muss mittlerweile schon so einiges aushalten ! Es wird an der Rute gezogen, oder ihre Lefzen werden

langgezogen, oder in die Beine gebissen - die Ärmste !!!! Sie spielt nicht nur ganz toll und voller Geduld mit den Fellmützchen, nein auch Kuscheln kommt nicht zu kurz !

Danke Du süße Maus - Du bist eine ganz tolle Hunde Mami - wir sind sehr stolz auf Dich ! In den nächsten Tagen werden wir weiterhin versuchen, die Racker mit

möglichst vilem Unbekannten zu konfrontieren und weiter auf das zukünftige Leben vorzubereiten ! Heute haben wir die Fellmützchen mal an eine Box gewöhnt, da sie

durch das Toben im Garten schön müde waren und so haben sie nach einem reichhaltigem " Mittagessen " friedlich in der Box geschlafen ! So übt es sich am Besten -

das Training mit der Box ist sehr wichtig für das spätere Leben. Wie schon geschrieben ist sie top für das Mitführen im Auto, genauso wie als Ruheort zur Entspannung,

aber es kann ja auch mal sein ( was man nie hoffen will ), das der Hund mal in einer Tierklinik zum Beispiel in solch einer Box übernachten muss und da ist es vom

Vorteil, wenn er diese schon kennt ! Heute Nachmittag habe ich mit Hilfe von Michelle wieder tolle Einzelfotos machen können !

Donnerstag der 30. Juli 2015

Auch innerhalb des Hauses erweitern die 7 Fellmützchen stetig ihren Expeditionsradius ! Vor ihnen ist fast nichts mehr sicher !!! Spielerisch entdecken sie ihre Umwelt -

der eine eher unbedarft und ein anderer eher forscher ...... ! Mit den großen Collies können sie inzwischen sehr gut umgehen und sie haben in den letzten Tagen und

Wochen schon die eine oder andere " Lektion " gelernt ! Sie wissen jetzt, das man den großen Collies im Schlaf nicht an den Ohren zwicken oder an den langen Ruten

ziehen darf ..... ! Und sie haben ganz schnell verstanden, das sie es gar nicht mögen, wenn man an ihr Futter möchte !!!! Sie haben zwar etwas gebraucht um es zu ver-

stehen, aber sie haben ihre Erfahrungen gemacht und diese sind sehr wichtig für die Entwicklung. Sie werden es bestimmt später immer mal wieder austesten, aber sie

können die Situation dann besser einschätzen und erinnern sich an ihre Erfahrungen und wissen, das jeder Hund anders reagiert und wissen wie sie reagieren müssen !

So, jetzt haben wir noch die neuesten Einzelfotos der Fellmützchen anzubieten ! Sie sind einfach zu goldig und was sofort beim Betrachten der Fotos auffällt, das Baby-

hafte geht langsam zurück und es kommt immer mehr der typische Collie zum Vorschein !

 

     Renaissance from the beautiful Dream  -  Rufname Roxette  -  vergeben Eheleute Martin  

   Raissa from the Beautiful Dream  -  Rufname Raven  -  vergeben Fam. Pielartzik 

   Rien ne va plus from the beautiful Dream  -  Rufname Ringo  -  vergeben - Fam. Wüthrich / Schweiz  

   Remember Me from the beautiful Dream  -   vergeben an Romans Jevstignejevs 

   Romancero from the beautiful Dream   -  Rufname Thommy  -   vergeben G. - H. 

   Rolex Daytona from the beautiful Dream  -  Rufname Daytona oder Toni  -  vergeben Michelle Botz  

  Rigoletto from the beautiful Dream  -  Rufname Aiko  -   vergeben Fam. Koch   

Freitag der 31. Juli 2015

Unsere Fellmützchen spielen miteinander, aber manchmal testen sie auch richtig ihre Macht aus - da geht es um die Position im Welpen Rudel ! Da ist Unterwerfung

das Thema, klar Stärke austesten und vor allem Durchsetzungskraft gegenüber den Geschwistern gefragt ! Wer unten ist, soll sich ergeben - wer oben ist, besteht

auch darauf !!! Da wird nicht locker gelassen, bis die eigene Position klargestellt ist ! Jana geht dann des öfteren dazwischen und " räumt auf " und zeigt den

" Krümelchen " das der " Kuchen " das Sagen hat ! Sie reglementiert ihre Sprösslinge genauso, wie sie es in dem Moment verdienen ! Das haben die Fellmützchen auch

deutlich zu verstehen bekommen, als sie nicht akzeptieren wollten, das die Milchbar geschlossen ist ! Aber sie wissen inzwischen ganz genau, das Jana ihnen nur noch

Abends nachdem sie selbst gefressen hat, einen kleinen " Nachtisch Muttermilch " gönnt ! Dafür würgt Jana ihnen aber all Abendlich teilweise ihr Futter vor !!! Das ist

für die Fellmützchen dann das " Highlight " ! Weitere Highlights sind natürlich immer die vielen Besucher - ja, bei uns herrscht Jubel, Trubel Heiterkeit ! Hier ist immer

was los !!! Das welpische Abrisskommando ist des öfteren bei uns unterwegs ! Ein Tunnel hat schon dran glauben müssen und so manches Welpenspielzeug wurde

schon auf Herz und Nieren auf ihre Festigkeit geprüft und sind durchgefallen ! Im Moment üben wir mit jedem Fellmützchen einzeln das Autofahren ! Kleinere Strecken

klappen schon ganz gut, keiner kötzelt - aber manch einer beschwert sich schon mal lautstark !!!

Samstag der 01. August 2015

Wir sind super zufrieden mit der Entwicklung unserer R-chen - viel zu schnell verging die Zeit und so langsam müssen wir uns schon an den Gedanken gewöhnen, bald

Abschied zu nehmen .... ! Ich versuche es noch ein bischen von mir zu schieben, aber es nützt ja nix und da draussen warten ja auch schon sehnsüchtig die neuen

Collie Familien auf ihre Schätzchen ! Bevor unsere Fellmützchen morgen schon in die 8. Lebenswoche starten, möchten wir heute schon mal eine kleine Vorschau auf

die nächste Lebenswoche geben ! Die Welpen bereiten sich nun in Riesenschritten auf die Reise zu den neuen Familien vor ! Am kommenden Mittwoch ist der Termin

beim Tierarzt zum impfen, chippen, für die Gesundheitsbescheinigung und zur Augenuntersuchung ! Das heisst für die Racker auch die finale Autofahrt von 2 x ca.

60 Minuten steht an - wir sind gespannt wie es wird, gehen aber davon aus, das sie es wie die bisherigen Fahrtstrecken auch gut meistern werden ! Und wir hoffen,

das es an dem Tag von den Temperaturen her nicht zu heiss wird ! Ja und dann steht noch die Wurfabnahme auf dem Programm !

***

So liebe Tagebuchleser, damit geht auch die 7. Lebenswoche schon zu Ende - wir hören und sehen uns ab morgen wieder in der 8. Lebenswoche !

Zum Abschluß wie immer die aktuelle Gewichtstabelle !

 

     26.07.  27.07   28.07.  29.07. 30.07. 31.07. 01.08.
 Renaissance   2921 2987 3057 3132 3208 3283 3350
 Raissa   2953 3043 3093 3186 3276 3359 3430
 Rien na va   3087 3152 3249 3351 3448 3549 3621
 Remember   2813 2906 3016 3119 3197 3259 3331
 Romancero   2098 2157 2208 2296 2344 2399 2453
 Rolex D.   3282 3318 3379 3416 3468 3509 3569
 Rigoletto   3078 3159 3267 3358 3467 3547 3619

Hier geht es weiter zum 3ten Teil des Welpentagebuches  ( bitte anklicken ) !!!!!