5. Lebenswoche vom 14.12.2016 bis 20.12.2016    

Einzelfotos der letzten Woche nachträglich in der 4 Lebenswoche eingestellt - sorry ging aus gesundheitlichen Gründen nicht eher !

14. Dezember 2016

Viel zu schnell vergeht die Zeit .... heute beginnt schon die 5. Lebenswoche im Leben der kleinen Dreamcollies ! Alle Sieben entwickeln sich prächtig, nicht nur in Bezug auf

ihr physisches Wachstum, nein sie werden nun auch immer mutiger, entdeckungsfreudiger und geschickter ! Aus den kleinen Nesthockern sind nun knuffige süße beweg-

liche Hunde geworden, die nun ihre Umwelt erkunden möchten ..... ! Mit dem Umzug in den " Collie - Kindergarten " haben sie eine rasante Entwicklung an den Tag ge-

legt. Da die süßen Racker inzwischen auch Freude an Spielzeug haben, werden wir mit steigender Mobilität der Fellmützchen das Speilangebot immer mal wieder ver-

ändern. Da alle nun alle Sinne voll entwickelt sind, brauchen die Fellmützchen nun jede Menge äußere Reize, die aber wohldosiert sein sollen ! Wir steigern deshalb das

Angebot langsam, denn wir wollen die Kleinen auf keinen Fall überfordern ! Alle Fellmützchen erforschen mutig ihre Umwelt ....... - einer etwas vorsichtiger und be-

dachter und ein anderer draufgängerischer ! Sie können sich jetzt auch schon auf ihre Hinterbeinchen stellen und ziehen sich am Auslauf hoch und schauen neugierig was

so um sie herum geschieht ! Das Näschen hat den ganzen Tag neue Düfte zum aufnehmen und die kleinen Öhrchen hören jedes noch so kleine Geräusch ! Kleinere Stoff-

tierchen und Tücher werden mutig " totgeschüttelt " und durch den Auslauf geschleppt ! Dienten die Geschwister bisher hauptsächlich als " Wärmequelle " so merken die

Fellmützchen jetzt, das man toll miteinander spielen und raufen kann ! Da die kleinen Racker nun schon ein Immunsystem entwickelt haben und robuster sind, finden

erste Besuche von Familie & Freunde & Bekannte statt und so hatten wir in den letzten Tagen nun schon einigen Besuch, der zu gerne mal kurz ein " Täschen Kaffee "

trinken kommt und natürlich wie selbstverständlich bei den Fellmützchen hängen bleibt ! Heute stand dann aber auch der erste Besuch von zukünftigen Welpeneltern an.

Alle liebkosen die Kleinen und man geht sehr vorsichtig und liebevoll mit ihnen um und sowohl Mensch als auch die Vierbeiner geniessen diese Schmusestunden. Alle sind

total entzückt und klar freuen wir uns als Züchter darüber, das unsere Fellmützchen so viel Lob bekommen, es ist doch eine Bestätigung, das wir alles Richtig machen !

Quiana hat kein Problem damit, das ihre Kleinen auf den Arm genommen werden - sie sorgt aber dafür das auch sie genug Streicheleinheiten abbekommt. Der einzige

Nachteil bei dem ganzen Besuch ist, das die Homepage schon mal etwas zu kurz kommt, oder besser gesagt nicht immer täglich auf den neuesten Stand gebracht wer-

den kann ! Liegt aber auch daran, das man sich nach dem Besuch natürlich auch noch um die anderen Zwei- und Vierbeiner im Hause Botz kümmern muss und ich

einen lädierten Fuss habe, der geschont werden muss ! Wenn das alles dann erledigt ist, muss man sich entscheiden, ob man lieber noch was mit den Fellmützchen spielt,

oder sich an den Computer setzt oder auch mal etwas früher ins Bett geht, den Fuss schont und einfach nur schläft ..... ! Smiley Also habt manchmal etwas Geduld mit mir !

Hab noch so viele tolle Fotos von den Zwergen, das ich die nicht vorenthaten möchte ..... !

 

    Utah Grizzlie from the beautiful Dream     

    Utah Jazz from the beautiful Dream   -   vergeben  

    Union Jack from the beautiful Dream  -  vergeben Fam. Mosebach  

    Utamaro from the beautiful Dream     

    Usha the one and only from the beautiful Dream  -  vergeben U. Kohl    

    United Colours from the beautiful Dream     

     Until tomorrow my Love Amy from the beautiful Dream   -   vergeben Eheleute Brosius - Behringer    

15. Dezember 2016

Die sieben Fellmützchen sind putzmunter und machen riesige Sprünge in ihrer Entwicklung ! Ihre täglichen Futterportionen werden mit Riesenapettit vertilgt, wobei die

Tischmanieren immer noch etwas zu wünschen übriglassen ! Im Eifer des Gefechts landet immer wieder mal ein Pfötchen im Napf, aber sie haben gelernt nicht mehr im

Napf zu " baden " ! Inzwischen ölen die Lümmel aber auch schon ihre Stimmchen !!!! Naja, um ehrlich zu sein, wenn alle 7 Fellmützchen gleichzeitig losbellen, dann wird

es doch schon ziemlich laut Smiley! Aber dies ist auch wieder ein großer Schritt in ihrer Weiterentwicklung, denn neue Nervenbahnen bilden sich und verbinden die Nerven-

zellen miteinander und dazu gehört auch Bewegung und Bewegungserfahrungen in verschiedenen Umweltreizen ! Natürlich keine Überflutung, aber immer mal wieder

kleine neue Stimulierungen, die es dem kleinen Gehirn ermöglichen, sich einfach weiter zu entwickeln. Und die Natur macht das so einfach und " natürlich ", dass man

nur immer wieder voller Staunen und Ehrfurcht vor diesen kleinen Wesen steht, die sich in einer Windeseile entwickeln ! Sie machen in den 8 - 9 Wochen bei uns eine

rasante Entwicklung durch und können dann mit gutem Gewissen in ein neues Zuhause umziehen !

16. Dezember 2016

Heute steht wieder Welpenbesuch an ...... ist ja auch verständlich, denn nun kann man die Welpen auch schon besser beurteilen und die süßen Racker nehmen ihre Umge-

bung auch schon bewusster wahr ! Allerdings passen wir ganz genau auf, dass sie nicht zu viele Eindrücke auf ein Mal verarbeiten müssen ! Daher teilen wir die Besuche

sorgsam ein und bitten um Verständniss für die Organisation - im Sinne einer behutsamen Sozialisierung der Welpen und im Sinne einer Schonung für Mama Quiana !

Sie mag zwar die Besuche, aber sie hat dabei immer ein wachsames Auge auf ihre Babys und deshalb sind die Besuche schon recht anstrengend für sie ! Die Fellmützchen

 brauchen uns mehr und mehr und es ist sehr wichtig, ihnen die Zeit für die Aufzucht und Sozialisierung, aber auch die Pflege und für alles was  dazugehört zu schenken!

Grade jetzt wo sich die Welpen lösen können und die Mutterhündin die Hinterlassenschaften nicht mehr beseitigt, steigen die Ansprüche an Sauberkeit und Hygiene noch

mal an, denn je älter die Welpen werden, umso mehr gibt es für uns zu tun .......... ! Grade jetzt wo die Fellmützchen schon viel stabiler sind und viel auf ihren Beinchen

unterwegs sind, finden wir viel mehr " Pipi & monströs riechende Häufchen " vor, denn durch das Zufüttern werden die Hinterlassenschaften von der Hundemama nun

ignoriert ! Quiana überlässt die Hinterlassenschaften ihrer Kiddys lieber uns ........ !

 

Usha hat heute sein neues Frauchen kennengelernt und beide haben die ersten wichtige Kontakte geknüpft !

17. Dezember 2016

Es hat sich viel getan in den letzten Tagen ! Unsere Fellmützchen sind jetzt zu richtigen kleinen Hundekindern heran gewachsen und die Wachphasen werden nun immer

länger ..... ! Sie spielen & raufen und bellen & knurren miteinander um die Wette ! Das Spielzeug wird ordentlich ausprobiert und auch ihre Zähnchen erproben die

Racker auch fleissig ...... alles ist aufregend für die Süßen !

18. Dezember 2016

Im Moment sind unere Tage sehr ausgefüllt ......... erst ein mal steht man Morgens um 7.00 Uhr auf und der erste Weg führt in die Küche um das Futter für die Fell-

mützchen vorzuberieten ! Das muss ziemlich leise geschehen, denn sonst reissen die Süßen vor Hunger die Hütte ab ! Sobald die Racker dann versorgt sind, stortzen sie

nur so vor Tatendrang ( klar - waren ja auch die ganze Nacht lieb und artig )  und allein schon das Säubern des Auslaufes stellt eine kleine Herausforderung dar ! Es

wird dann erst mal gekuschelt und gespielt mit den Fellmützchen und die Hektik davor ist schnell vergessen ....... und nach kurzer Zeit sind die Racker dann auch er-

schöpft. Sie schlafen dann erst mal super zufrieden in ihrem neu dekorierten Auslauf ein ..... das ist dann die Zeit auf die ich mich freue und in Ruhe einen Capucco

trinken kann, bevor ich den Haushalt in Ordnung bringe ! Unsere Fellmützchen spielen, toben, kuscheln und fallen dann in einen Tiefschlaf ....... Komisch, nur wenn es

darum geht, das ich neue Einzelfotos machen möchte, sind die Racker garantiert 100%tig fit und kaum zu bändigen ...... Hovawarte vom Staudalaendle !

19. Dezember 2016

Die Fellmützchen futtern mit Begeisterung täglich die verschiedensten Sorten Fleisch, gemischt mit Gemüse und Nudeln oder Reis oder Kartoffelbrei ! Nach wie vor ist der

Ziegenmilchbrei mit püriertem Obst & Honig super gern gesehen im Napf ! Alles wird schnellsten verputzt und auch super vertragen ! Sie kennen jetzt schon die Ge-

räusche die ich mache, wenn ich ihnen das Futter zubereite und sobald sie das hören stehen sie schon alle erwartungsvoll am Zaun des Welpenauslaufs und bekunden

ungeduldig jammernd ihren Hunger ! Inzwischen wird untereinander auch schon wilder gespielt und die ersten kleinen Machtkämpfchen finden statt. Die verschiedensten

Spielsachen werden nun fleissig erprobt und Bällchen werden gejagt und so manches Stofftierchen richtig gebeutelt ! Quiana hat beschlossen sich nun etwas zurück zu

ziehen und sie geniesst imme rmehr zeit beim restlichen Rudel und nimmt wieder vermehrt am Rudelleben teil. Unsere 7 Racker sind richtige kleine Bärchen geworden.

Wir haben 2 etwas kleinere tricolour Rüden in diesem Wurf dabei, die aber besonders pfiffig sind und schlussentlich genauso groß und kräftig werden wie ihre Geschwister

auch - das wissen wir aus unserer langjährigen Züchtererfahrung !

20. Dezember 2016

Wir haben unheimlich viel Spaß mit den Fellmützchen - alle sind mutig, verspielt, aufgeschlossen und sehr neugierig ! Leider ist das Wetter im Moment recht bescheiden,

so das wir den ersten Ausflug nach draussen noch etwas verschieben ! Futtertechnisch testen wir weiterhin viel aus um feststellen zu können, ob es Vorlieben oder aber

auch Abneigungen gibt. Wir halten nichts davon unsere Fellmützchen oder aber auch die großen Colies ständig mit ein und demselben Futter zu füttern. Wir gewöhnen

unsere Welpen an verschiedenes Futter und können so auch sehen, ob alles vertragen wird und sind damit bisher immer bestens zufrieden gewesen ! So haben die Kleinen

nun verschiedenen Frischfleischsorten und Gemüse & Obst erhalten und werden demnächst auch noch Trockenfutter von verschiedenen Herstellern kennenlernen. Natür-

lich achten wir hierbei sehr auf die Hochwertigkeit des Futters ! Bisher hatten wir nicht ein einziges Mal Durchfall, weder bei den Wurmkuren, noch durch das wechselnde

Futter - so soll es sein ! Auch unsere ehemaligen Welpenkäufer bestätigen uns immer wieder das ihre Hunde sehr unproblematische Fresser sind ! Quiana spielt unheimlich

gerne mit ihren Welpen, aber sie zeigt ihnen auch sofort klar, wenn etwas nicht in Ordnung ist und einer zu grob war. Das macht sie auf eine sehr liebevolle, aber auch

sehr bestimmten Art und Weise. So lernen die kleinen Racker schon frühzeitig wie man sich im Umgang mit " erwachsenen " Hunden verhält ....... wenn sie dann auch mit

dem Rest des Rudels Kontakt aufnehmen, wissen die Süßen schon, das es bestimmte Grenzen im Rudel zu beachten gibt.

 

So, nun schliessen wir auch schon wieder diese Lebenswoche ...... die Zeit rennt nur so ...... !

Wir sehen uns Morgen wieder in der 6.ten Lebenswoche !!!