2. Lebenswoche vom 23.11.2016 bis 29.11.2016    

Es ist ein Wunder, sagt das Herz !

Es ist viel Sorge, sagt die Angst !

Es ist viel Verantwortung, sagt der Verstand !

Es ist das größte Glück auf Erden, sagt die Liebe !

Etwas Theorie :

Wir befinden uns nach wie vor in der vegetativen Phase ! Ab dem 10. bis 13ten Tag herum beginnen die Sinne des Welpen zu erwachen ! Es öffnen sich die Augen und

auch die äusseren Gehörgänge der Welpen, sie können aber erst so um Ende der 3. Lebenswoche, Sicht- und Höhrreize verarbeiten ! Dann sind die Welpen in einer Über-

gangsphase, die die Vorbereitung für das künftige Sozialleben unserer Fellmützchen darstellt. Die Welpen werden jetzt von Tag zu Tag munterer und sind dann in der Lage,

ihre Umwelt aktiv zu entdecken. Das bedeutet, das sich die Aktivitäten unserer Fellmützchen ab jetzt ändern werden ! Die Schlafintervalle werden nun immer kürzer und

der Welpe erkennt zum ersten Mal bewusst, das er Geschwister hat und sucht bewusst deren Nähe !

23. November 2016

So schnell vergeht die Zeit - letzte Woche um diese Zeit lag unsere Quiana noch in den Wehen und heute robben die süßen Fellmützchen schon durch die Schnullerbox

und wir begrüßen die 2te Lebenswoche ! Die Nacht war ruhig und ich konnte entlich mal wieder eine Nacht durchschlafen - Herrlich ! Ob die Fellmützchen allerdings

durchgeschlafen habe, bezweifle ich, aber zumindest kommt es mir so vor, denn inzwischen finden sie ohne Probleme den Weg zur Milchbar ! Quiana würde mir sicher

anderes berichten ...... sie kommt jetzt auch schon mal ab und zu zum Streicheln aus der Schnullerbox, ist aber bei jedem Quackeln sofort wieder zurück bei ihren Babys !

Sie macht ihren Job absolut großartig und die Fellmützchen nehmen alle kontinuierlich zu und sind schon richtige Wonneproppen geworden. Klar, denn nach wie vor ist

ihr Lieblingsplatz Mamas reich gefüllte Milchbar ! Inzwischen können sie sich auch schon mit ihren Vorderbeinchen abstützen. Sie sind einfach zu goldig unsere Fellmützchen

...... richtige kleine Herzensbrecher ..... ich glaube wir müssen sie doch alle selbst behalten ........ ! Keine Panik ...... war nur ein kleiner Scherz !!!!

24. November 2016

Es kommt jetzt auch schon Bewegung in die Wurfkiste, denn inzwischen verirren sich die Süßen nicht mehr und wissen schon ganz genau in welche Richtung sie robben

müssen, um an die heißersehnte Milchbar zu kommen ! Hunger hat die Truppe nämlich den ganzen Tag und es erstaunt einen immer wieder auf's Neue, wie relaxt und

ruhig die Hundemamas das Geziehe und Gezerre am Gesäuge über sich ergehen lassen und dabei oft genug auch noch tief und fest einschlafen können ! Mit den Gewichten

sind wir super zufrieden - upps da fällt mir gerade auf, das ich die Gewichtstabelle noch gar nicht online gestellt habe. Sorry, wird nachgeholt ! Man kann den Wonne -

proppen beim wachsen förmlich zusehen und alle sieben sind mächtig gewachsen, nehmen konstant zu und haben sich alle Ordnungsgemäss und Vorschriftsmässig " ver -

doppelt " - nicht in der Anzahl - nein Gewichtsmässig ! Sie können inzwischen auch schon super die Köpfchen heben und auch halten ! Das zufriedene Gebrummel der

süßen Bande ist jetzt auch nicht mehr zu überhören und wenn jemand am Telefon ist, kann ich ihren fragenden Blick förmlich erahnen !!! Lach !

25. November 2016

Sie laufen ...... sie laufen ...... wo laufen sie denn hin ????? Plötzlich sind alle auf ihren 4 Beinchen unterwegs ...... Blind laufen sie schwer wackelig taumelnd durch die

Schnullerbox ! Ein großer Moment und ein riesiger Entwicklungsschritt !

Heute war mal wieder so ein Tag, wo man am liebsten den ganzen Tag vor bzw. in der Schnullerbox sitzen könnte und die süßen Fellmützchen beobachten und geniessen

könnte ! Alle liegen brav und zufriedend auf den Kuscheldecken und schmatzen - grunzen - quäken und üben sich im Laufen !!! Und sobald Mama vorbeikommt, gibt es

kein halten mehr und jeder will zuerst an der Milchbar sein und sich stärken. Danach wird dann erst mal eine Rund egeschlafen - so lässt es sich aushalten !!! Und wenn

man die Süßen so beobachtet, dann bekommt man den Eindruck, als ob Zeit in ihrem Leben überhaupt keine Rolle spielt - alles kommt wie es kommt - egal wann !!! Wir

geniessen den Augenblick so wie erist ! Was sind diese kleinen Geschöpfe doch schlau - wir sollten uns des öfteren daran ein Beispiel nehmen !

*****

Heute noch mal ein bischen Theorie zur Information :

Das Saugen an der Zitze wird " Lecksaugen " genannt. Die Welpenzunge liegt ganz eng um die Zitze geschmiegt und drückt massierend die Milch aus ! Der Welpe unter-

stützt das Ganze noch mit dem Milchtritt. Anfangs, wenn der Welpe noch sehr hungrig ist, beläuft sich die Massage auf ca. 20 kleine Druckbewegungen pro SEKUNDE !

Hat der Welpe einen gewissen Sättigungsgrad erreicht, wird er langsamer ! Das Saugen ist mit dem Milchtritt der Vorderbeine als Massage der Milchdrüsen verbunden.

Dies ist wieder ein Beispiel für die absolute Vollkommenheit der Natur ! Um dem 10. - 13. Lebenstag beginnen die Sinne des Welpen zu erwachen und die ersten Welpen

werden ihre Äugelein und Ohren öffnen. Dann sind sie in der " Übergangsphase " angekommen, die die Vorbereitung für das künftige Sozialleben unserer Mäuse darstellt !

Die Fellmützchen sind dann in der Lage, ihre Umwelt aktiv zu entdecken ! Oh, das wird wieder spannend ! Aber erst ab dem 17. Tag ist wirkliches Hören, Sehen und

Riechen möglich ! Quiana und die Fellmützchen werde ich zum 1. Mal entwurmen, wenn alle Fellmützchen ihre Augen geöffnet haben. Ich möchte dieses innere Wachstum

abwarten, bevor ich mit der " Chemiekeule " gegen eventuelle Würmer eingreife, da ich voraussetze, das die Fellmützchen eine gewisse Reife besitzen sollten, um die Wurm-

kur gut zu vertragen.

26. November 2016

Unseren Fellmützchen geht es blendend ! Kein Wunder, denn die Süßen geniessen auch eine Rund - um - Betreuung, denn Quiana verlässt die Schnullerbox nur ganz

selten udn auch wir Zweibeiner lassen die Kleinen nie unbeaufsichtigt ! Inzwischen kann man merken, das eine gewisse Normalität in den Tages- bzw. Nachtablauf

gekommen ist ! Quiana ist nach wie vor eine sehr gewissenhafte und fürsorgliche Hundemami und betüddelt ihre Babys hingebungsvoll. Oh Mann, sie ist wirklich nicht zu

beneiden ......... wenn man sieht was ihr so den ganzen Tag abverlangt wird und vor allem die " Schwerstarbeit " an ihren Zitzen zu erdulden !!!!! Die Fellmützchen saugen

mit aller Kraft an den zarten Zitzen ........ sie ziehen - zerren - zupfen - treten - saugen und deeeeeeeeeeeeeeeehnen ......... !!! Ohhhh weh, wer möchte da schon mit ihr

tauschen ????? Ihre kleinen Schwänzchen recken sie dabei in hohen Bogen von sich und wenn sie denn entlich mal satt sind, " fallen " sie einfach ab und schlafen ........ !

Dann ist Gruppenkuscheln mit den Geschwistern angesagt und alle Fellmützchen liegen dann in einem Knäuel neben und übereinander und schlafen zufrieden ! Die

Pigmentierung ist schon weit voran geschritten und die Pfötchen sind auf der Unterseite nicht mehr ganz rosa und auch die Näschen sind fast komplett schwarz ! Nach

wie vor sind die Augen geschlossen, aber man kann erkennen, das sie sich bald öffnen werden, denn wir können ihre Augenbewegungen jetzt deutlich unter den ge-

schlossenen Lidern erkennen ! Ausserdem bemerkt man es daran, das die Fellmützchen beginnen auf Licht zu reagieren und man merkt es beim fotografieren, denn sie

mögen den Blitz nicht besonders und sie reagieren wenn es dunkel war und das Licht angeht ! Die Fellmützchen beginnen nun immer mehr ihre Umwelt wahrzunehmen !

Informationen zur Übergangsphase - Teil 1 :

Als Übergangsphase wird das 2te Welpenstadium nach der vegetativen Phase bezeichnet ! Die Sinne der Welpen erwachen und sie können erste Kontakte mit der Umwelt

aufnehmen ! Diese Entwicklung läuft fliessend ab und ist von Welpe zu Welpe sehr unterschiedlich ! Manche Welpen fangen schon ab dem 11. tag an die Auge zu öffnen,

andere brauchen auch schon mal bis zum 15. Tag ! Auch wenn die Augen schon geöffnet sind, bedeutet das noch keine Sehfähugkeit, jedoch ist der Pupillenreflex vorhan-

den. Bis zum 21. Lebenstag ist die Sehfähigkeit aber dann voll entwickelt. Auch die Hörfähigkeit ist erst um den 21. Tag voll entwickelt. Nun beginnt eine wichtige Zeit

für uns Züchter, denn die Welpen die zuvor in vollkommener Stille gelebt haben, treten nun in die Welt des Schalles ein und man sollte die Welpen am Anfang ja nicht

gleich mit zu lauten Geräuschen erschrecken ! Jetzt könnten sich durchaus gewisse Geräusche durch traumatische Ereignisse fest im jungen Hund verankern ! Deshalb sollte

ein gewissenhafter Züchter, die Welpen langsam und sehr einfühlsam an die verschiedensten Geräusche heranführen !

27. November 2016

Unsere U-chen entwickeln sich im Moment geradezu stündlich ! Waren sie in den ersten 10 Tagen ausschließlich mit wachsen und der damit verbundenen Nahrungsauf-

nahme und em darauf folgenden erholsamen Schlaf beschäftigt, so tut sich im Moment doch sehr viel mehr ! Wie von zauberhand fangen sich die Wimpern an zu lösen und

bei den ersten Fellmützchen kann man schon kleine Schlitze sehen - es kann also nicht mehr lange dauern und sie öffnen ihre Äugelein ! Ich nehme an, bei den Ersten wird

das morgen schon der Fall sein ! Aber auch die süßen kleinen Öhrchen fangen an sich zu öffnen und man kann jeden Tag ein bißchen mehr in den Gehörgang sehen. so um

den 10 - 13 Tag beginnen die Sinne zu erwachen. Die Fellmützchen machen täglich Fortschritte und können sich nun schon recht flott fortbewegen. Noch haben sie etwas

Schwierigkeiten ihre Beinchen zu koordinieren, aber sie kriegen von Tag zu Tag mehr Kontrolle über ihre Beinchen ! Morgen werden wir dann das Botzsche Nagelstudio er-

öffnen, denn unser Mitleid mit Quiana lässt sich nicht verheimlichen ....... ! Denn wenn alle 7 Fellmützchen wie die Vampire an ihren Zitzen hängen und treten, zerren und

schubsen was das zeug hält, dann kann sie einem schon sehr leid tun ...... ! Aber sie beibt ganz gelassen und nutzt die Säugezeit aus um die Bäuchlein der Fellmützchen zu

lecken, damit die Puppies die Blase und den Darm entleeren. Intressant ist zu beobachten, wie Quiana schnüffelt und überprüft ob ein Fellmützchen mal auf die " Toilette "

muss und dann zielgerichtet den jeweiligen bauch mit der Zunge so lange massiert, bis sich das Fellmützchen erleichtert hat ! Einfach genial so eine Hundemami !

28. November 2016

Es gibt wieder wundervolle Einzelfotos von den Fellmützchen !

 

    Utamaro from the beautiful Dream     

    Utah Jazz from the beautiful Dream     

    Usha the one and only from the beautiful Dream  -  vergeben U. Kohl     

    Union Jack from the beautiful Dream     

    United Colours from the beautiful Dream     

     Until tomorrow my Love Amy from the beautiful Dream   -   vergeben Eheleute Brosius - Behringer    

    Utah Grizzlie from the beautiful Dream  -  reserviert bis 14.Dez 2016  

29. November 2016

Unsere kleinen Fellmützchen haben mächtig an Gewicht zugenommen und sind richtige " Wonneproppen " Hovawarte vom Staudalaendle ! Sie mutieren zu richtigen Musternschülern - alle Fell-

mützchen können das Köpfchen heben, bewegen sich recht flott auf allen Vieren vorwärts und auch die Augen haben sich bei fast allen schon geöffnet ! Auch wenn man

nun schon teilweise in die kleinen blauen Ozeane sehen kann, die kleinen " Heuler " sehen noch nicht wirklich.  Auch die Ohren sind dabei sich zu verändern - diese können

inzwischen die Richtung wechseln ( mal sind sie nach vorne, mal nach hinten geklappt ) ! Damit haben die Fellmützchen einen großen Schritt in der Entwicklung gemacht

und das große Abenteuer Leben wird nun um einiges intressanter für sie ! Die Aussenwelt wartet schon mit vielen spannenden Abenteuern und Erlebnissen auf die Stöpsel !

Jetzt beginnt eine wundervolle Zeit mit den Fellmützchen, denn sie können nun mit uns Kontakt aufnehmen ! Im Moment verbringen sie die meiste Zeit des Tages ja noch

vornehmlich mit Schlafen & trinken - das wird sich in den nächsten Tagen ganz schnell ändern ! Desweiteren können die Fellmützchen inzwischen auch schon selbstständig

ihr kleines und großes Geschäft absetzten und brauchen dafür nicht mehr die Stimulation von der Mama ;-) !

 

Und ob man's glaubt oder nicht, die Woche raste nur so dahin und somit verabschieden wir uns hiermit auch schon von der 2ten Lebenswoche !

Ab morgen sehen und hören wir uns dann wieder in der 3ten Lebenswoche !

 

 



Datenschutzerklärung