6. Lebenswoche vom 21.12.2016 bis 27.12.2016    

21. Dezember 2016

Moin, Moin Ihr lieben Tagebuchleser - hiermit melden sich die 7 Fellmützchen pünktlich mit der 6. Lebenswoche um wieder über ihre Entwicklung und Erlebnisse zu be-

richten ! Heute stresst mich die Gruppe ganz gut, liegt aber vor allem daran, das ich fürchterliche Kopfschmerzen habe ! Heute nachmittag kam Familie Mosebach vorbei

um nun ihren kleinen süßen Racker entlich life zu erleben ! Er hat sein neues Zuhause ganz in der Nähe gefunden !

22. Dezember 2016

Heute ging es nicht ohne Hilfe und so war ich froh das Michelle mir helfen konnte und so gibt es wieder ein paar neue Einzelfotos von den Süßen ! Wir haben versucht von

jedem Fellmützchen wieder tolle aussagekräftige Fotos zu machen ! Als kleinen Vorweihnachtlichen Gruß habe ich für jedes Fellmützchen ein Weihnachtsfoto erstellt, so

das man diese evtl. als Weihnachtsgrüße von dem neuen Familienmitglied versenden kann !

 

    Utah Grizzlie from the beautiful Dream     

    Utah Jazz from the beautiful Dream   -   vergeben  

    Utamaro from the beautiful Dream     

    Union Jack from the beautiful Dream  -  vergeben Fam. Mosebach  

    Usha the one and only from the beautiful Dream  -  vergeben U. Kohl    

    United Colours from the beautiful Dream     

     Until tomorrow my Love Amy from the beautiful Dream   -   vergeben Eheleute Brosius - Behringer    

23. Dezember 2016

Seid gestern Abend geht nun gar nichts mehr und die Grippe hat mich fest im Griff. So wie der Doc mir heute sagte, habe ich auch noch eine Kehlkopfentzündung dazu,

so das ich meine Stimme absolut schonen muss ! Es tut mir sehr leid, das ich das Tagebuch im Moment nicht wie gewohnt führen kann, ich verspreche das ich es so gut

wie möglich versuche ! So wie es mein Gesundheitszustand zulässt, aktualisiere ich das Tagebuch und keine Sorge, es wird alles festgehalten und nachgereicht ! Ich bin froh

über die Hilfe meines Mannes und meiner Mädels, denn mit dem Fieber bin ich froh wenn ich im warmen Bett oder auf der Couch liegen kann !

24. Dezember 2016

Frohe Weihnachten !!!!!!!

Den süßen Fellmützchen geht es blendend und sie geniessen den Trubel der heute bei uns herrscht, denn am Heiligabend trifft sich die ganze Familie bei uns und so gibt es

jede Menge Hände die die Süßen streicheln wollen. Unsere zwei Enkelkinder können die Fellmützchen nun auch entlich besuchen kommen und können die Aufzucht des

Wurfes begleitend erleben. Sie bekommen dadurch einen großen Einblick ind das Geheimnis " Leben ". Respekt und Verantwortungsbewusstsein sind etwas Wertvolles und

Positives für ihr eigenes Leben ! Die Fellmützchen werden so von klein auf an Kinder gewöhnt sein ........ es gibt noch so viel zu lernen ........ ! Rayman hat vorsichtig mit allen

Fellmützchen gekuschelt, leider war er sehr traurig, das er nicht eins der Fellmützchen bekommt ! Aber Mama und Papa haben gestreikt, denn 2 ausgewachsene Hunde

plus Zwergfrösche, Chamäleon, Echsen, Hamster und Wüstenmäuse reicht einfach  !!! Wer das Kuscheln wohl mehr genossen hat ....... ?

25. Dezember 2016

Wir sind mitten in der sechsten Lebenswoche unserer Collie Mäuse - und ich kann es nicht oft genug sagen, wie die Zeit für uns nur so rast ....... auch wenn sie für die zu-

künftigen Welpenfamilien mometan zu schleichen scheint ! Besonders weil durch meine Erkrankung leider keine Besuche möglich sind, erstens fühle ich mich dazu gar nicht

in der Lage und zweitens möchte ich keinen anstecken ! Heute mal wieder ein etwas längerer Bericht ....... ! Die Fellmützchen sollen nun schon langsam aber sicher an ihre

späteren Rufnamen gewöhnt werden, wer mir also noch keinen gesagt hat, kann mir diesen gerne per mail zusenden. Wir versuchen dann die Kleinen schon an ihre Ruf-

namen zu gewöhnen und es wird von Tag zu Tag besser klappen und wenn die süßen Mäuse dann in ihre neuen Familien ziehen, wissen sie auch wer gemeint ist wenn man

sie ruft ! Quiana lässt die Fellmützchen nun nicht mehr ans Gesäuge und brummelt sie auch an, wenn sie es doch mal versuchen ! Ein völlig normales Verhalten in der Auf-

zucht und ganz wichtig für den Entwicklungsprozess unserer Fellmützchen ! Sie lernen so, das sie auch ohne ihre Mama durch die große weite Welt kommen ! Die Racker

haben damit überhaupt kein Problem, sie brauchen für ihre Ernährung ihre Mutter jetzt nicht mehr und futtern begeistert das was wir ihnen anbieten ! Bisher haben wir

das Futter der Fellmützchen gewolft, aber da die süßen Schlingel zu schnell das Futter runterschlingen, haben wir nun begonnen, es etwas grober zu füttern ! So lernen sie

das man das Futter auch kauen muss und nicht nur schnell runterschlingt ! Seid gestern Morgen haben wir einen anderen Auslauf aufgebaut, so das wir nun auch eine

Schaukel anbringen konnten - und siehe da, kaum hing das Teil im Auslauf kamen die Ersten gleich neugierig angelaufen um zu schauen, was das ist ! Ruckizucki hatten

sie den Bogen raus, wie man auf die Plattform klettern bzw. hüpfen kann ! Und vor allem das das Teil hin und her schwingt - und das man eine viel bessere Übersicht hat

oder das man sich nun mit Schwung von oben auf ein Geschwisterchen stürzen kann ! Die süßen racker sind zu goldig !

Erklärung des Schaukeltrainings :

Propriorezeptives Training : Einfache Möglichkeit das Gleichgewicht und die Geschicklichkeit zu trainieren- vom Welpen bis zum Senior !

Propriorezeptoren sind Sinnesrezeptoren im Körper. Sie befinden sich zum einen als Gleichgewichtsorgan im Ohr, zum anderen als Spindeln

in den Muskeln und Sehnen. Zur Erklärung ein Beispiel: Ein Hund bleibt mit dem Hinterlauf in einem Kaninchenloch hängen. Die Spindeln

melden nun dem Rückenmark, dass die Muskeln und Sehnen im Bein gedehnt sind. Das Rückenmark gibt daraufhin den Muskeln sofort den

Befehl, den Hinterlauf hochzuziehen und aus dem Kaninchenloch zu befreien. Würde dies nicht geschehen, käme es zu sehr schmerzhaften

Verletzungen, zum Beispiel einer Zerrung ! Die Geschwindigkeit und Zielsicherheit dieses Ablaufes lässt sich durch das propriorezeptive Training

verbessern. der Hund verfügt dadurch über eine sehr gute Koordinationsfähigkeit und Geschicklichkeit, was ihn nicht nur beim Sport vor

Verletzungen schützt, sondern auch seine Leistungs- und Konzentrationsfähigkeit erhöhen kann. Studien aus der Sportmedizin zeigen, dass

dieses spezielle Training bei Basketballspielern das Risiko an Kreuzbandverletzungen um85% reduziert und die Rückfaälle nach Sportverletzungen

drastisch senkt ! Schon lange nutzt auch die Hundephysiotherapie diese Methode in der späten Rehabilitationsphase nach Operationen und

Verletzungen, ebenso sinnvoll ist ihr Einsatz aber im Vorbeugen !

 

Noch ein ganz grosser Vorteil des Schaukeltrainings : Die Welpen vertragen das Autofahren besser und auch das Tragen in Transportboxen

ist kein Problem !

26. Dezember 2016

Es wird entdeckt, erkundet und ausprobiert bei den kleinen Dreamcollies - man muss es life erlebt haben, unsere Fellmützchen halten uns hier ganz schön auf Trab ! Da

ich immer noch ausser Gefecht gesetzt bin, freue ich mich über die Unterstützung meiner Familie ! Es ist einfach nur Klasse, wie sich die kleinen Fellmützchen in den

letzten Wochen weiterentwickelt haben ! Keiner von den Sieben fällt bisher aus der Reihe, im Wesen sind sie alle echt taff und neugierig ! Es macht einfach nur Spaß mit

den Süßen - sie sind alle super Menschenbezogen und im Moment auch super unternehmungslustig. Sie entdecken spielerisch ihre Umwelt ! Inzwischen nehmen sie auch

Kontakt mit den großen Collies auf und haben in den letzten Tagen auch schon die eine oder andere " Lektion " gelernt ! Sie wissen nun, das man die großen Collies im

Schlaf nicht an den Ohren zwicken oder an den langen Ruten ziehen darf ..... ! Und sie haben ganz schnell verstanden, das sie es gar nicht mögen, wenn man an ihr

Futter möchte !!!! Sie haben zwar etwas gebraucht um es zu verstehen, aber sie haben ihre Erfahrungen gemacht und diese sind sehr wichtig für die Entwicklung. Sie

werden es bestimmt später immer mal wieder austesten, aber sie können die Situation dann besser einschätzen und erinnern sich an ihre Erfahrungen und wissen, das

jeder Hund anders reagiert und wissen wie sie reagieren müssen !

27. Dezember 2016

Wir möchten hier noch mal ein paar Worte zur Prägung unserer Welpen sagen - da die ersten 9 Wochen im Leben eines Welpen sehr bedeutend sind ! Sie sind das A und

O einer verantwortungsvollen Zucht ! Wir isolieren unsere Welpen nicht in einem seperaten Welpenzimmer ! WIR leben mit ihnen zusammen ! Das Muttertier hat jeder

Zeit Zugang zu ihren Welpen und wird nicht getrennt von dem Wurf ! Auch der Rest des Rudels hat ab einer berstimmten Zeit die Möglichkeit die Welpen kennenzulernen.

Die Mutterhündin selbst hat genug Rückzugsorte, wo sie sich jederzeit ausruhen kann. Unsere Würfe werden rund um die Uhr optimal betreut. Eine artgerechte Aufzucht,

sowie eine positive Prägung ist für uns selbstverständlich. Naturgetreu soll es sein und wir führen unsere Welpen in langsamen Schritten an unsere Umwelt heran. Es ist in

der Tat ein Vergleich mit Kindererziehung - genau wie unsere Kinder brauchen auch Welpen Geborgenheit, Liebe, Beschäftigung, Vertrauen und optische und akustische

Einflüsse um sich frei und offen an die große weite Welt heran zu tasten ! Ihre Neugierde soll befriedigt und ihre Ruhepausen akzeptiert werden. Sie sollen eine unbe-

schwerte Zeit haben ! Das Muttertier übernimmt instinktiv ihre Aufgaben und wir als Züchter haben alle Hände voll zu tun unseren Part gewissenhaft zu erfüllen ! Wir

werden versuchen jeden Welpen so zu fördern, wie es sein Charakter erlaubt ! Und wir versuchen für jeden Welpen den passenden Partner zu finden für ein langes und

glückliches Hundeleben ! Auch dieses Mal mussten wir Intressenten leider absagen, weil Sie uns nicht passend Erschienen oder nicht die Anforderungen erfüllten, aber wir

suchen die " RICHTIGEN " für unsere Babys und geben Sie nicht an den ersten X - Beliebigen ab ! Auch die Ansprüche die jeder an seinen Welpen stellt sind Grundver-

schieden ! Die Frage der Frage lautet : Was erwarte ich bzw. wir von unserem neuen Familienmitglied und was erwartet der Welpe von uns ???? Da scheiden sich die

Geister ! Wir werden bewusst versuchen, ein gutes Mittelmass zu halten ! Alles was der Hund im ersten Jahr kennenlernt, wird seine Massstäbe prägen ! Man sollte dies

individuell auf den einzelnen Welpen abstimmen, denn auch dazu gehört Bewusstsein, die unterschiedlichen Bedürfnisse eines einzelnen Welpen zu erkennen !

Wieder eine Woche um ...... wo bleibt die Zeit ?!

Ab morgen sehen wir uns schon in der 7. Lebenswoche !

 

 



Datenschutzerklärung