4. Lebenswoche vom 02.07.2019 bis 08.07.2019    

 

 

 

Zuerst wieder etwas Theorie :

Die Welpen befinden sich jetzt in der Prägungsphase !

Diese geht von der 4. - 12. Lebenswoche und hat eine große Bedeutung vor allem für uns Züchter ! Die Prägungsphase beginnt etwa ab der 4. Woche und dauert bis zur 12. Woche !

Während der Prägungsphase wird der Welpe auf seine Umwelt, dem Verhalten seiner Mutter, auf Objekte, seine Artgenossen, deren Verhalten und auf Menschen geprägt ! In dieser

Zeit ist der Welpe äusserst lerndisponiert. Je mehr der Welpe nun an Umwelterfahrungen und - eindrücken - in jeder Hinsicht - aufnehmen kann, um so offener und aufgeschlos-

sener wird er später in allen nur erdenklichen Situationen sein. Ihr " Kinderzimmer " wird den Welpen jetzt zu klein - von der natürlichen Neugierde angetrieben, untersuchen sie

alles und jeden ! Die Mutterhündin ist nun froh, wenn sie bei der Erziehung unterstützt wird. Hier ist es nun an der Zeit, das der Züchter aktiv wird. Wohlwissend, dass sie auch ge-

nügend Schlaf brauchen, begegnen wir den Welpen nun mit allen nur möglichen Umwelterfahrungen wie Geräusche, Materialien etc. ! Wir konfrontieren die Welpen mit banalen

Dingen wie Staubsauger, Besen, Musik, Geschirrgeklapper, Fön etc. und in den Sommermonaten auch mit Geräuschen von draussen wie z.B. einem Rasenmäher oder einem Auto !

Neben den Geräuschen lassen wir die Welpen auf verschiedene Untergründe laufen und spielen und auch beim Spielen setzten wir die verschiedensten Materialien ein. Wenn man

bisher noch nicht damit begonnen hat, sollte man jetzt damit beginnen, die Welpen langsam auch an feste Nahrung heranzuführen !

 

 

02.  Juli 2019

Guten Morgen liebe Tagebuchleser ........ ab heute ist die 4. Woche am Start ! Nun werden Yuma und Yepa wachgeküsst ........ wir werden ihren Geist wecken

und ihnen versuchen, die bestmögliche Prägung für Ihr Leben mitzugeben ! Mit sehr viel Liebe, Einfühlungsvermögen und Knowhow werden wir sie an die

unterschiedlichsten Situationen heranführen. Sie dürfen viel kennenlernen und dadurch werden sie offen und frei von Ängsten der Welt draussen begeg-

nen können ! Unsere beiden süßen Racker bewegen sich jetzt schon munter durch die Schnullerbox und auch die ersten Spielsachen werden unter die Lupe

genommen. Wenn wir uns an die Wurfbox setzten kommen sie gleich angewackelt. Sie folgen unseren Geräuschen und unserem Geruch und möchten von

uns Aufmerksamkeit und Zuwendung bekommen. Beide fühlen sich sichtlich wohl wenn wir sie auf den Arm nehmen und mit ihnen kuscheln. Dann

schnuffeln sie an uns und man merkt förmlich wie sie Eindrücke aufnehmen. Hach, was gibt es im Moment für die Zwei Schöneres zu erleben ??? Wie er-

müdent das aber ist, merkt man daran, das sie bereits nach kurzer Zeit schlagartig einschlafen ! Egal wo ....... genug geschnuffelt und geschmust - jetzt

ist erst mal Feierabend und sie verabschieden sich zum verabreiten des erlebten und um zu träumen, zu zucken und zu schmatzen ......... ! Bis .......... ja bis

der liebliche Geruch von Mamas Milchbar in ihr Näschen dringt ........... dann sind sie von o auf 100 in einer Sekunde !

 

Das Nestchen wird nun auch langsam aber sicher zu klein !

 

03.  Juli 2019

Wir haben nun begonnen die zwei Süßen behutsam an die ersten neuen Eindrücke heranzuführen und sie haben mit Neugierde darauf reagiert. Man merkt,

das jetzt die richtige Zeit für diese Entwicklung ist, denn jetzt wird entschieden, was später mal aus ihnen wird. In den nächsten Tagen und Wochen werden

sie dann nach und nach an verschiedene Bodenbeläge herangeführt, lernen andere Tiere kennen, mit den verschiedensten Geräuschen konfrontiert, werden

Kontakt mit Kindern in verschiedenen Altersstufen haben und auch ältere Menschen mit einem Rollator oder einer Gehhilfe kennenlernen ! Dann werden wir

sie an ein Halsband gewöhnen, kleine Autofahrten mit ihnen unternehmen, etc. ........... Also man merkt, früh übt sich ....... ! Aber alles nach und nach und mit

viel Einfühlungsvermögen ! All das, was Yepa und Yuma jetzt kennenlernen und positiv verknüpfen, ermöglicht ihnen ein Stressfreies Zurechtfinden im

späteren Leben. Kaum haben sie ihre zunächst noch fast mikroskopisch kleinen Zähnchen, ändert sich auch gleich ihr Spielverhalten ! Alles wird erst mal auf

Fresstauglichkeit über prüft und beide Racker beissen sich im Spiel zu gerne in die Ruten oder Öhrchen !

 

 

04.  Juli 2019

Die Nächte sind leise und gefüllt von ruhigem Schmatzen und Saugen ! Tonis Milchbar ist noch reichlich gefüllt und hat genug zu bieten für unsere zwei süßen

Mäuse. Wir haben schon versucht Toni etwas zu entlasten und Yuma und Yepa Brei und Tatarbällchen angeboten, aber bisher waren sie davon noch nicht sonder-

lich begeistert. Irgendwann ist der Moment aber da, in dem dann der Hunger und der Instinkt überwiegt, mal abwarten, wann es so weit sein wird ! Täglich werden

Yepa und Yuma " wachgeküsst " - wir heben sie immer zärtlich auf den Arm, streicheln sie, reden leise mit ihnen und beide Fellmützchen reagieren mit Zugewand-

heit, Offenheit, Nähe und Neugierde ! Hier unsere Tochter Michelle mit unseren zwei süßen Schlingeln :

 

05.  Juli 2019

Dank Tonis Pflichtbewusster und kontinuierlicher Pflege nehmen unsere beiden Süßen stetig zu und haben sich fantastisch weiterentwickelt. Ihre Fortschritte

sind enorm. Normaler Weise fangen wir um diesen Zeitpunkt herum damit an, die Welpen dazu zu füttern um die Mütter zu entlasten. Aber Toni hat noch

so viel Milch, das wir noch ein paar Tage damit warten werden, damit wir nicht riskieren, das sie einen Milchstau bekommt. Yepa und Yuma sind sich fleissig

am erproben und schärfen ihre Sinne um ihren Körper bestens einsetzten zu können. Beide versuchen spielerisch sich anzuschleichen oder auch Abstand zu

halten und nur mal zu beobachten. Sie experimentieren mit ihrem Körper und probieren ihre Beinchen, ihre Rute und vor allem ihr Mäulchen bei Mama oder

dem Geschwisterchen aus ! So lernen sie nach und nach spielerisch das Gefühl des Gewinnens und des Verlierens kennen.

 

 

06.  Juli 2019

Moers, heisse Sommertemperaturen lassen uns alle merklich inne halten ....... nur Yuma und Yepa drehen immer wieder ordentlich auf ! Jeden Morgen wenn wir

das Wohnzimmer betreten werden wir freudig begrüßt. Sie nehmen täglich mehr wahr und wenn wir den Welpenauslauf betreten, werden die Hosen & Socken

bzw. Zehen auch gleich " probiert " - könnte ja was Essbares sein ! Nachdem die Mobilität der Fellmützchen nun zunimmt und sie sich auch von alleine lösen,

haben wir eine Ecke im Auslauf mit Zeitungspapier ausgelegt - der erste Schritt in Richtung Reinlichkeitserziehung hat begonnen ! Da die Kleinen von Natur

aus bestrebt sind, die eigenen Schlaf- und Ruiheplätze sauber zu halten, wackeln sie nun schon öfters mal auf die Zeitung zum lösen. Bald werden sie nur noch

die Zeitung zum lösen aufsuchen. Noch schlafen Yuma und Yepa relativ viel, aber die wachen Phasen nehmen zu und werden zum Spielen und Erkunden der

Umwelt genutzt !

 

 

07.  Juli 2019

Die Sache mit dem Fotografieren gestaltet sich mittlerweile zu einer richtigen Herausforderung ! Unsere zwei Schlingel halten so gar nichts davon auch nur mal

für 1 Minute still sitzen zu bleiben bis " Frauchen " entlich mal ein Foto geschossen hat ........ ! Die Idee ein Foto von beiden zusammen zu machen, habe ich ganz

schnell wieder verworfen !!!! Das Geduldsspiel hab ich eindeutig verloren ! Aber es ist mir dann doch wieder gelungen ein paar süße Einzelaufnahmen hinzube-

kommen ......... gar nicht so einfach wenn man es ganz alleine macht ! Wobei ich ehrlich zugeben muss : Ich wusste so manches mal nicht ob ich nun verzweifeln

soll, oder doch lieber vor lachen zusammen brechen sollte ...... !!!! Aber der Humor hat gesiegt !!! Es ist wirklich zu herrlich was sich die zwei " Wurzelzwerge " so

alles haben einfallen lassen, um der " Linse " zu entgehen ........... !!!! Da war von " ich bin dann mal weg ........ " bis " kann man das auch Essen ???? " oder " Ich muss

mal eben ........ " alles dabei ..........  ! Sie sind schon wirklich toll die zwei Schlingel - ich liebe sie !

 

          Yepa - you are the Love of my Life from the beautiful Dream     

 

 

  Yuma - you are the Reason for my Happiness from the beautiful Dream   -    vergeben Familie Beckers 

 

 

08.  Juli 2019

Hallo, zum Abschluß der 4. Lebenswoche gibt es noch mal einiges Neues von Yuma und Yepa zu berichten ......... ! Man merkt das die Augen, die Ohren und das

Näschen nun bereits vollständig funktionieren und das unsere zwei süßen Racker die damit verbundenen verschiedenen Eindrücke, auch schon richtig einordnen

können ! Sie machen im Moment wichtige Lebenserfahrungen. Zum Beispiel lernen sie in kleinen Raufereien untereinander, ihre soziale Stellung im Welpen -

rudel auszutesten ! Die Prägephase ist im vollen Gang und " prägt " die Persönlichkeit des Hundes und ist besonders wichtig für das spätere soziale Verhalten der

Fellmützchen ! Hätten die Fellmützchen jetzt kaum Kontakte bzw. soziale Interaktionen, so führt das zu Problemen, die man zu einem späteren Zeitpunkt nie

wieder nachholen kann ! Seid ein paar Tagen säugt Toni ihre zwei Fellmützchen die meiste Zeit über im Stehen ! Nachdem Milchbarbesuch wird jetzt auch nicht

mehr direkt geschlafen, meist drehen Yuma und Yepa noch eine kleine Verdauungsrunde ..... ! Nach dem lösen sind sie dann noch eine ganze Weile mit der Suche

nach dem richtigen Schlafplatz beschäftigt ! Da wird sich dann hingelegt, wieder aufgestanden, sich aneinander gekuschelt, doch wieder aufgestanden ........ bis

beide dann entlich den richtigen Platz gefunden haben und selig einschlafen und im Schlaf ihre Eindrücke verarbeiten ....... !

 

 

Zum Abschluss der 4. Lebenswoche wieder die aktuelle Gewichtstabelle ! 

      02.07.   03.07.   04.07.  05.07. 06.07.   07.07.   08.07.
   Yuma   1313 1378 1447 1517 1588 1659 1731
    Yepa   1375 1449 1524 1596 1671 1742 1798

 

Wir sagen  T S C H Ü S S ....... bis nächste Woche !!!!

Ab Morgen warten schon die nächsten spannenden Abenteuer auf die Fellmützchen !

Wir freuen uns schon darauf, darüber berichten zu dürfen .......

 

 

 

 

 

 



Datenschutzerklärung